• 15.06.2019
      08:05 Uhr
      Stadt Land Kunst Spezial Arizona | arte
       
      • Legenden aus Arizona mit Jim Harrison
      • Ein Ausflug in die Sonora-Wüste mit Rob
      • Das absolute Muss: Der Papago Park in Phoenix, Arizona

      Samstag, 15.06.19
      08:05 - 08:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo
      • Legenden aus Arizona mit Jim Harrison
      • Ein Ausflug in die Sonora-Wüste mit Rob
      • Das absolute Muss: Der Papago Park in Phoenix, Arizona

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Michelin
      • Legenden aus Arizona mit Jim Harrison

      Tafelberge und Wüstenlandschaften, dazwischen schlängeln sich endlose Straßen durch menschenleere Weiten: Kein Wunder, dass das südliche Arizona an der mexikanischen Grenze den Schriftsteller Jim Harrison in seinen Bann schlug. Der Autor von „Dalva“ und „Legends of the Fall“ liebte die Natur und fand hier den idealen Ort, um Dinge zu ergründen und in sich zu gehen.

      • Ein Ausflug in die Sonora-Wüste mit Rob

      Rob ist Architekt und stammt ursprünglich aus Tucson im US-Bundesstaat Arizona. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, Gebäude und Infrastrukturen zu schaffen, die Innovation und Naturschutz vereinen. Eine seiner Inspirationsquellen ist eine Ruine inmitten der Sonora-Wüste, die seine Heimatstadt umgibt. Er nimmt die Zuschauer mit zu den Überresten eines alten Gebäudes aus Stein: den Bowen House Ruins.

      • Das absolute Muss: Der Papago Park in Phoenix, Arizona

      Mitten im Valley of the Sun, dem „Tal der Sonne“, in der Sonora-Wüste liegt Phoenix. Hier ist einer der ungewöhnlichsten Naturparks der Welt zu finden: Der Papago Park bietet Dünen, Seen, Grotten, bizarre Felsformationen und eine einzigartige Flora und Fauna. Kaum vorstellbar, dass manche nur eins wollten: weg von hier!

      „Stadt Land Kunst Spezial“ - das sind drei spannende Entdeckungen an einem Ort. Jeden Samstagnachmittag entführt Linda Lorin ins Wochenende mit tollen Reisetipps, die von Freiheit und Romantik erzählen. In 38 Minuten will das Magazin Lust auf einen Ort irgendwo auf der Welt machen: Lissabon, Miami, Andalusien, Patagonien, Kenia, Brüssel oder Korsika - Linda Lorins Reiseprogramm hält so einiges Überraschendes bereits.

      Immer samstags ab 16 Uhr beleuchtet das Magazin eine Destination aus dreierlei Perspektiven: Im ersten Teil geht es um einen Künstler, der mit dem Ort in Verbindung steht: Hier hat er gelebt, geliebt, gelitten, gemalt oder komponiert, sich neu erfunden oder manchmal auch verloren. Ohne New York hätte Lou Reed niemals seine unvergleichlichen Songs geschrieben. Ohne Tanger hätte Eugène Delacroix den Orient nicht auf diese Art gemalt, ohne Brüssel gäbe es weder Tim noch Struppi. Linda Lorin lässt die Inspiration nachempfinden, die an diesen Plätzen Meisterwerke hervorgebracht hat. Im zweiten Teil stellt Linda Lorin Menschen vor, die den Ort geprägt und seine Geschichte geschrieben haben. Es geht um Bauwerke, Kulturlandschaften, Städte, Musik, kulinarische Spezialitäten, aber auch um Eroberungen und Kriege - das Mexiko der Konquistadoren, das Patagonien der Banditen, Mississippi und Blues. Der dritte Teil zeigt touristische Highlights in neuem Licht: die Klassiker, die man auf keinen Fall verpassen darf und will. Linda Lorin erzählt, was nicht in den Reiseführern steht: sie verrät unbekannte, oft unglaubliche Begebenheiten aus der Geschichte des Ortes, manche davon sind streng geheim.

      Wird geladen...
      Samstag, 15.06.19
      08:05 - 08:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021