• 08.11.2015
      01:55 Uhr
      Mein Name ist Fleming. Ian Fleming (4/4) arte
       

      1945, als sich die Kapitulation Nazideutschlands abzeichnet, sucht Ian Fleming nach Wegen, um zu verhindern, dass das geheime deutsche Atomprogramm in die Hände der Russen fällt. Ann will sich nach dem Tod ihres Mannes an der Front verheiraten, sie hofft darauf, dass Ian ihr ein Zeichen seiner wahren Liebe geben wird. Fleming beschließt, Sergeant Dixon nach Tambach zu begleiten, wo das Archiv des Nuklear-Programms der Deutschen versteckt sein soll. Dort verspricht ihm der deutsche Admiral Brundel, ihm die wertvollen Dokumente zu übergeben. Doch Fleming und Sergeant Dixon werden vom Assistenten des Admirals bemerkt.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 08.11.15
      01:55 - 02:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      HD-TV Stereo

      1945, als sich die Kapitulation Nazideutschlands abzeichnet, sucht Ian Fleming nach Wegen, um zu verhindern, dass das geheime deutsche Atomprogramm in die Hände der Russen fällt. Ann will sich nach dem Tod ihres Mannes an der Front verheiraten, sie hofft darauf, dass Ian ihr ein Zeichen seiner wahren Liebe geben wird. Fleming beschließt, Sergeant Dixon nach Tambach zu begleiten, wo das Archiv des Nuklear-Programms der Deutschen versteckt sein soll. Dort verspricht ihm der deutsche Admiral Brundel, ihm die wertvollen Dokumente zu übergeben. Doch Fleming und Sergeant Dixon werden vom Assistenten des Admirals bemerkt.

       

      Stab und Besetzung

      Ian Fleming Dominic Cooper
      Ann O'Neill Lara Pulver
      Esmond Rothermere Pip Torrens
      Second Officer Monday) Anna Chancellor
      Eve Fleming Lesley Manville
      Admiral John Godfrey Samuel West
      Private Dixon Dean Lennox Kelly
      Admiral Brundel Wolf Kahler
      Peter Fleming Rupert Evans
      Regie Mat Whitecross
      Drehbuch John Brownlow, Don Macpherson
      Kamera Ed Wild
      Musik Ilan Eshkeri, Tim Wheeler

      London, 1945: Der Krieg kommt langsam zum Ende, jedoch fürchten Ian Fleming und Admiral Godfrey, dass das deutsche Atomprogramm in die Hände der Russen fallen könnte. Ann will sich nach dem Tod ihres Mannes an der Front verheiraten, sie hofft darauf, dass Ian ihr ein Zeichen seiner wahren Liebe geben wird. Fleming beschließt, Sergeant Dixon nach Tambach zu begleiten, wo das Archiv des Nuklear-Programms der Deutschen versteckt sein soll. Dort verspricht ihm der deutsche Admiral Brundel, ihm die wertvollen Dokumente zu übergeben. Doch Fleming und Sergeant Dixon werden vom Assistenten des Admirals bemerkt. Was folgt, ist eine ungleiche Schlacht zwischen den drei Männern und den deutschen Soldaten, der Sergeant Dixon zum Opfer fällt.

      Während Fleming doch noch fliehen kann, wird vor seinen Augen Admiral Brundel von den Russen exekutiert. Zurück im Marineministerium erklärt Fleming seinen Rücktritt, bevor er sich wegen seiner Dienstvergehen verantworten muss. Von Monday bekommt er die Einladung zur Hochzeit seiner großen Liebe Ann, die sich nun mit Rothermere verheiraten will. Als Ian sie im Park trifft, gesteht er ihr, dass er ihrer Liebe nicht wert sei. Im beiderseitigen Einverständnis sagen sie sich Lebewohl. Doch wird dieser Abschied für immer sein? Mit seinem Bruder Peter entwickelt Ian die Idee, den Namen seines Romanhelden aus den vertauschten Namen alter Schulfreunde zusammenzusetzen. Der neue Romanheld soll demnach Harry Aitken oder James Bond heißen.

      Schwerpunkt: Ian Fleming - Der Mann, der James Bond erfand

      Am 6. November 2015 kommt der neue James Bond-Film in die deutschen Kinos. "Spectre" ist damit der 24. Teil der Serie, die 1962 mit "James Bond jagt Dr. No" ihren Anfang genommen hat und eine der längsten fortlaufende Kinoserie überhaupt ist. Anlass für ARTE sich dem Schöpfer dieses modernen Mythos zu widmen.

      In der Neuproduktion "Gestatten Flemnig, Ian Fleming" dreht sich alles um die Frage, wieviel von Bond-Autor Ian Fleming in der Figur des 007 steckt. Im Anschluss wiederholt ARTE die Serie "Ian Fleming".

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 08.11.15
      01:55 - 02:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.05.2022