• 10.11.2015
      10:55 Uhr
      Die neuen Paradiese Mexiko - Wüste zwischen den Meeren | arte
       

      Jede Episode der Dokumentationsreihe führt zu einem entlegenen, wenig bekannten Paradies und den Menschen, die sich täglich seiner Bewahrung widmen. Diese Sendung führt uns nach Mexiko und die dazu gehörende Halbinsel Baja California, zu deutsch Niederkalifornien. Die zu Mexiko gehörende Halbinsel Baja California, zu deutsch Niederkalifornien, ist eine schmale, lang gezogene Halbinsel im Westen des Landes und Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Einige Regionen und vorgelagerte Inseln stehen inzwischen auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes und bleiben so vom Massentourismus verschont.

      Dienstag, 10.11.15
      10:55 - 11:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Jede Episode der Dokumentationsreihe führt zu einem entlegenen, wenig bekannten Paradies und den Menschen, die sich täglich seiner Bewahrung widmen. Diese Sendung führt uns nach Mexiko und die dazu gehörende Halbinsel Baja California, zu deutsch Niederkalifornien. Die zu Mexiko gehörende Halbinsel Baja California, zu deutsch Niederkalifornien, ist eine schmale, lang gezogene Halbinsel im Westen des Landes und Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Einige Regionen und vorgelagerte Inseln stehen inzwischen auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes und bleiben so vom Massentourismus verschont.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Philippe Prigent

      Baja California, zu deutsch Niederkalifornien, ist eine schmale, lang gezogene Halbinsel im Westen Mexikos. Die weiten, von Menschen beinahe unberührten Flächen laden zu einer anderen Art des Reisens ein. Im Golf von Kalifornien, der nach seinem Entdecker auch als Mar de Cortés bekannt ist, liegt die unbewohnte Inselgruppe Espiritu Santo. Vor kurzem wurde der Archipel in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen.

      Hier ist lediglich Ökotourismus in begrenztem Umfang erlaubt. Tagestouristen können Zugvögel und Robbenkolonien beobachten. Weiter im Norden liegt ein weiteres UNESCO-Weltnaturerbe, das Walschutzgebiet El Vizcaino. Die Meeressäuger wandern die gesamte amerikanische Nordküste entlang, bis sie die warmen Gewässer der mexikanischen Lagune erreichen, wo sie sich fortpflanzen.

      Der Zug der Wale zieht viele Touristen an. Aus diesem Grund ließen sich zahlreiche Fischer umschulen und arbeiten heute als Wächter des Naturschutzgebietes oder Reiseführer. Die Region verfügt über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Zu den zahlreichen Öko-Initiativen in diesem Naturschutzparadies zählt auch die Wiedereinführung des vom Aussterben bedrohten Gabelbocks.

      Es gibt sie wirklich: unberührte Orte, die noch nicht vom Massentourismus heimgesucht sind. Sie sind landschaftlich einmalig, bergen außerordentliche Naturschätze und regen die Menschen zu kreativem und umweltbewusstem Handeln an. Es sind wahre Paradiese, in denen der Mensch im Einklang mit der Natur lebt. Jede Episode der Dokumentationsreihe führt zu einem dieser entlegenen, wenig bekannten Paradiese und den Menschen, die sich täglich ihrer Bewahrung widmen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020