• 06.11.2015
      06:05 Uhr
      So isst Israel Tel Aviv | arte
       

      Der in Deutschland geborene und seit 2004 in Israel lebende Tom Franz führt auf einer kulinarischen Abenteuerreise durch Israel: in die koscheren Küchen von Jerusalem und zu Gourmetköchen in Tel Aviv. Er besucht Käsemacher in den judäischen Hügeln, Fischgurus in Akko, Winzer in Galiläa und hilft Kibbuzbewohnern bei der Dattelernte.
      Die Reihe streift die Konflikte der Region, erzählt aber auch von Juden und Muslimen, die in ihrer Küche das schaffen, wovon die Weltpolitik seit Jahrzehnten träumt: ein Stückchen Frieden in Nahost.

      Freitag, 06.11.15
      06:05 - 06:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

      Der in Deutschland geborene und seit 2004 in Israel lebende Tom Franz führt auf einer kulinarischen Abenteuerreise durch Israel: in die koscheren Küchen von Jerusalem und zu Gourmetköchen in Tel Aviv. Er besucht Käsemacher in den judäischen Hügeln, Fischgurus in Akko, Winzer in Galiläa und hilft Kibbuzbewohnern bei der Dattelernte.
      Die Reihe streift die Konflikte der Region, erzählt aber auch von Juden und Muslimen, die in ihrer Küche das schaffen, wovon die Weltpolitik seit Jahrzehnten träumt: ein Stückchen Frieden in Nahost.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Mica Stobwasser, Louis Saul

      In der antiken Hafenstadt Jaffa im Süden von Tel Aviv ist der Charme des Orients noch zu spüren: Hier ist Haim Cohen aufgewachsen, der Vater der Spitzenköche Israels. Als Juror der Fernseh-Kochshow "Masterchef" hat er auch Tom bekanntgemacht. Tom begleitet ihn auf den Spuren seiner Kindheit in Jaffa, die geprägt war vom Miteinander von Juden und Arabern. In seinem angesagten Restaurant "Yaffo" kocht der Fernsehstar Cohen für Tom ein spezielles Gericht: einen feurigen Lammbraten, der die Krise im Nahen Osten symbolisieren soll. In Bnei Brak, einer Vorstadt von Tel Aviv, leben 180.000 ultraorthodoxe Juden.

      Auch den Strenggläubigen ist Tom Franz willkommen, weil er als Masterchef die koschere Küche auf Gourmetniveau gehoben hat. Während in Tel Aviv das Leben zelebriert wird, dreht sich hier alles um Religion, wie vor Hunderten von Jahren. In Hillels Restaurant soll es die besten Sabbat-Gerichte der Stadt geben. Gläubige Juden dürfen am Samstag nicht arbeiten, keine Elektrizität nutzen. Gleichzeitig wollen sie gerade am Sabbat gut essen. Aus diesem Dilemma hat Hillel ein Geschäft gemacht: Er kocht koschere Sabbat-Gerichte, die zu Hause warmgehalten werden.

      Tom trifft Meir Adoni, ein kreatives Genie der Gourmetmetropole Tel Aviv. Adoni ist kulinarisch der Gegenpol zu Bnei Brak: In seinem Gourmetrestaurant bricht er alle Regeln der koscheren Speisegesetze und befördert Tradition in die Gegenwart. Adonis Restaurant befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude und erzählt von der Bauhaus-Geschichte der sogenannten Weißen Stadt: errichtet von europäischen Architekten, die nach der Machtergreifung der Nazis 1933 nach Israel flohen.

      Die Stadt, in der die Party angeblich niemals endet, macht sich ausgehbereit, und Tom taucht ein in das exzessive Nachtleben von Tel Aviv. Eyal Shanis Restaurant "Ha Salon" ist einer der angesagtesten Geheimtipps des Landes. Essen wird dort zur Performance.

      Wird geladen...
      Freitag, 06.11.15
      06:05 - 06:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.10.2022