• 22.05.2019
      21:55 Uhr
      Hollywood, das erträumte Leben der Lana Turner Dokumentarfilm Frankreich 2018 | arte
       

      Über 30 Jahre lang, von Mitte der 30er bis Mitte der 60er Jahre, zählte Lana Turner neben Ava Gardner und Rita Hayworth zu den begehrtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Ihre beeindruckende Filmografie umfasst Meisterwerke wie „Im Netz der Leidenschaften“ von Tay Garnett und „Solange es Menschen gibt“ von Douglas Sirk. Schlagzeilen machte auch ihr bewegtes Privatleben mit sieben Ehen, zahllosen Beziehungen und einer unerfüllten Liebe zu Tyrone Power, ohne dass darunter jedoch ihre Beliebtheit litt. Bis heute zählt Lana Turner zu den ganz großen Namen des US-amerikanischen Unterhaltungskinos.

      Mittwoch, 22.05.19
      21:55 - 23:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Über 30 Jahre lang, von Mitte der 30er bis Mitte der 60er Jahre, zählte Lana Turner neben Ava Gardner und Rita Hayworth zu den begehrtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Ihre beeindruckende Filmografie umfasst Meisterwerke wie „Im Netz der Leidenschaften“ von Tay Garnett und „Solange es Menschen gibt“ von Douglas Sirk. Schlagzeilen machte auch ihr bewegtes Privatleben mit sieben Ehen, zahllosen Beziehungen und einer unerfüllten Liebe zu Tyrone Power, ohne dass darunter jedoch ihre Beliebtheit litt. Bis heute zählt Lana Turner zu den ganz großen Namen des US-amerikanischen Unterhaltungskinos.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Frédéric Mitterrand

      Ihr Gang, ihr eng anliegender Pullover, ihre Anmut: Lana Turner wird mit ihrem ersten Film „Der dritte Grad“ über Nacht zum Star und zum Sexsymbol auf der ganzen Welt. Doch die Schauspielerin kann mehr als nur gut aussehen: Sie spielt bei zahlreichen Meisterwerken wie „Im Netz der Leidenschaften“ von Tay Garnett und „Solange es Menschen gibt“ von Douglas Sirk mit. Für ihre Rolle in „Glut unter der Asche“ erhält sie sogar eine Oscarnominierung.

      Allerdings macht nicht nur die Karriere der lebenslustigen Blondine Schlagzeilen, auch ihre sieben Ehen, ihre zahlreichen Affären und ihre unerfüllte Liebe zu Tyrone Power sorgen immer wieder für neuen Gesprächsstoff. Trotzdem liebt die Öffentlichkeit Lana Turner: Männer verehren sie, Frauen identifizieren sich mit ihr.

      Doch dann lässt sich die Schauspielerin auf den gewalttätigen Johnny Stompanato ein. Als dieser sie wieder einmal verprügelt, schnappt sich ihre 14-jährige Tochter Cheryl ein Küchenmesser und ersticht ihn. Nun muss Lana Turner die größte Rolle ihres Lebens spielen - im Gerichtssaal: Durch ihre Zeugenaussage wird ihre Tochter freigesprochen und auch sie selbst kann sich von dem Image der Gangsterbraut und Rabenmutter befreien.

      Auch heute noch zählt Lana Turner zu den großen Hollywoodikonen - zum einen wegen ihres Schauspieltalents und ihrer hohen Professionalität, zum anderen wegen ihres sympathischen und freundlichen Wesens. Der Dokumentarfilm blickt hinter die Fassaden der scheinbar perfekten Hollywoodwelt und lässt unter anderem Marisa Pavan sowie Lana Turners Tochter Cheryl Crane zu Wort kommen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 22.05.19
      21:55 - 23:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.08.2019