• 28.01.2015
      20:15 Uhr
      Eine dunkle Begierde Spielfilm Deutschland / Kanada / Großbritannien 2010 (A Dangerous Method) | arte
       

      Ein Schweizer Sanatorium im Jahre 1904: Die junge Patientin Sabina Spielrein wird von ihrem behandelnden Arzt, Dr. Carl Gustav Jung, einer neuartigen Gesprächstherapie unterzogen, die dieser im Austausch mit seinem prominenten Kollegen und wissenschaftlichen Ziehvater Sigmund Freud entwickelt hat. Spielrein zeigt schnell Fortschritte und reges Interesse für die Psychoanalyse. Jung öffnet sich für die Sichtweisen seiner Patientin und kommt ihr dabei immer näher.

      Mittwoch, 28.01.15
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      HD-TV Stereo

      Ein Schweizer Sanatorium im Jahre 1904: Die junge Patientin Sabina Spielrein wird von ihrem behandelnden Arzt, Dr. Carl Gustav Jung, einer neuartigen Gesprächstherapie unterzogen, die dieser im Austausch mit seinem prominenten Kollegen und wissenschaftlichen Ziehvater Sigmund Freud entwickelt hat. Spielrein zeigt schnell Fortschritte und reges Interesse für die Psychoanalyse. Jung öffnet sich für die Sichtweisen seiner Patientin und kommt ihr dabei immer näher.

       

      Zürich um 1904: Carl Gustav Jungs neue Patientin Sabina Spielrein schreit, verkrampft sich und spielt mit Dreck - eine Gelegenheit, die neue Gesprächstherapie des Wiener Arztes Sigmund Freud an ihr auszuprobieren. Mittels der Psychoanalyse legt Jung bei Spielrein schon bald masochistische Begierden frei, die in ihrer Kindheit angelegt wurden.

      Die junge, intelligente Frau, eine jüdische Studentin aus gutem Hause, reagiert ungewöhnlich gut auf die neue Methode. Auf ihre Bitte hin macht Jung sie schließlich zu seiner Assistentin. Das Verhältnis zwischen Arzt und Patientin wird immer enger, bis der verheiratete Jung sich schließlich auf eine Affäre mit Spielrein einlässt. Als Jung seinen Mentor Freud einweiht, ist dieser entsetzt. Er fürchtet um den ohnehin schon zweifelhaften Ruf der Psychoanalyse und deren potenziellen Missbrauch. Es kommt zum Bruch zwischen Freud und Jung.

      Viggo Mortensen, für den dies nach "A History of Violence" (2005) und "Tödliche Versprechen" (2007) die dritte Zusammenarbeit mit dem kanadischen Ausnahmeregisseur war, sprang kurzfristig für den Österreicher Christoph Waltz ein, der nach seinem ersten Oscar-Gewinn abgesagt hatte. Freuds Weggefährte und späterer Rivale Carl Gustav Jung wird von dem deutsch-irischen Schauspieler Michael Fassbender verkörpert, der zuletzt mit dem Sklavendrama "12 Years a Slave" (2013) auf sich aufmerksam machte und für einen Oscar nominiert wurde. Zwischen den beiden Gelehrten steht die Britin Keira Knightley in ihrer bisher wohl schwierigsten Rolle. Der Franzose Vincent Cassel spielt den Psychiater, Freud-Schüler und Libertin Otto Gross.

      "Eine dunkle Begierde" ist ein erotisches Historiendrama um die Affäre des Psychoanalytikers Carl Gustav Jung mit seiner Patientin Sabina Spielrein, und um sein kompliziertes Verhältnis zum wissenschaftlichen Ziehvater Sigmund Freud. Regisseur David Cronenberg widmet sich in seinen Filmen oft den Abgründen der menschlichen Psyche, hier aber erstmals dem Begründer der Psychoanalyse selbst. Als Vorlage diente ihm ein Theaterstück des britischen Dramatikers Christopher Hampton, das er mit Starbesetzung verfilmte.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 28.01.15
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.08.2022