• 19.02.2019
      23:10 Uhr
      Südamerika - Das Scheitern der Linken Dokumentation Frankreich 2017 | arte
       

      Paukenschlag in Lateinamerika: Brasilien hat wieder eine rechtsextreme Regierung. Überall auf dem Kontinent verlieren die progressiven Kräfte an Boden. In Argentinien und Chile sind die Konservativen wieder am Ruder, die Zukunft Venezuelas ist ungewiss, und auch in Nicaragua gibt es heftige Proteste. Schwere Zeiten für die Linke!

      Dienstag, 19.02.19
      23:10 - 00:05 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

      Paukenschlag in Lateinamerika: Brasilien hat wieder eine rechtsextreme Regierung. Überall auf dem Kontinent verlieren die progressiven Kräfte an Boden. In Argentinien und Chile sind die Konservativen wieder am Ruder, die Zukunft Venezuelas ist ungewiss, und auch in Nicaragua gibt es heftige Proteste. Schwere Zeiten für die Linke!

       

      Stab und Besetzung

      Regie Rodrigo Vazquez

      Um die Jahrtausendwende erlebte Lateinamerika eine Phase wirtschaftlichen Wachstums und gesellschaftlicher Entwicklung, mit der eine radikale Änderung der Verhältnisse einherging: Eine nachhaltig demokratische Kultur entstand, Rechtsordnungen wurden eingeführt, Reichtum neu verteilt und die Armut deutlich verringert, neue politische Führungspersönlichkeiten übernahmen die Macht. Doch diese Ära ist einer Zeit der großen Instabilität gewichen. Seit 2016 werden die linken Regierungen von den Bürgern, die sie einst wählten, angefochten.
      Die tiefe politische Krise in mehreren Ländern deutet darauf hin, dass die Maßnahmen, die gestern noch funktionierten, zur Bewältigung der heutigen Herausforderungen nicht mehr geeignet sind. Wie kann Politik neu gedacht werden, um Wohlstand besser zu verteilen und größere soziale Gerechtigkeit zu erreichen? Wie lassen sich die Dämonen der Diktatur in Schach halten und demokratische Werte dauerhaft verankern? Wie können Elend und Ungleichheiten, die diese Region so fest im Griff haben, endgültig beseitigt werden? Die Dokumentation untersucht die verschiedenen Kräfte, die den lateinamerikanischen Kontinent bestimmen und geht den Gründen für das Scheitern der linken Politik in den letzten zehn Jahren nach. Marco Enriquez-Ominami, der dreimal erfolglos bei den chilenischen Präsidentschaftswahlen kandidierte, trifft einige der Regierungschefs und nimmt ihre Bilanz unter die Lupe. Eine geopolitische Bestandsaufnahme, die aus den Fehlern der Vergangenheit Lehren für die Zukunft ableiten will.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 19.02.19
      23:10 - 00:05 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019