• 18.08.2014
      01:10 Uhr
      Die üblichen Verdächtigen Spielfilm USA / Deutschland 1995 (The Usual Suspects) | arte
       

      Eine Schießerei und eine anschließende Explosion fordern im Hafen von Los Angeles Dutzende Todesopfer. Die Hintergründe sind für die Ermittler völlig unklar. Immense Geldsummen, bewaffnete Gauner - alles deutet auf einen Drogendeal im großen Stil hin. Alles, bis auf die Tatsache, dass am Tatort keinerlei Drogen gefunden wurden. Das Oscar-prämierte Verwirrspiel wartet mit großen Schauspielern wie Gabriel Byrne, Stephen Baldwin, Kevin Spacey, Benicio Del Toro und Kevin Pollack auf. Der Film wird im Rahmen des ARTE-Programmschwerpunkts "Summer of 90s" gezeigt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 18.08.14
      01:10 - 02:55 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      Stereo HD-TV

      Eine Schießerei und eine anschließende Explosion fordern im Hafen von Los Angeles Dutzende Todesopfer. Die Hintergründe sind für die Ermittler völlig unklar. Immense Geldsummen, bewaffnete Gauner - alles deutet auf einen Drogendeal im großen Stil hin. Alles, bis auf die Tatsache, dass am Tatort keinerlei Drogen gefunden wurden. Das Oscar-prämierte Verwirrspiel wartet mit großen Schauspielern wie Gabriel Byrne, Stephen Baldwin, Kevin Spacey, Benicio Del Toro und Kevin Pollack auf. Der Film wird im Rahmen des ARTE-Programmschwerpunkts "Summer of 90s" gezeigt.

       

      Nach einer Explosion mit über 27 Toten im Hafen von San Pedro nimmt die Polizei den gehbehinderten Kint fest. Er ist einer der wenigen Überlebenden und er soll helfen, die Hintergründe zu klären. Durch seine Aussage genießt er zwar Immunität, aber Zollinspektor Kujan gelingt trotzdem ein weiteres inoffizielles Verhör. Dabei erzählt Kint aus seiner Sicht die Ereignisse der vergangenen Wochen, die dem Zuschauer stückweise in Rückblenden offenbart werden.

      Nachdem ein Lastwagen mit einer Waffenladung sechs Wochen zuvor aufgegriffen wurde, werden Kint und die vier weiteren Kriminellen Keaton, McManus, Fenster und Hockney für die Gegenüberstellung festgenommen. Zwar kommen sie schnell wieder auf freien Fuß, doch planen sie schon den nächsten großen Coup: den Überfall auf einen Smaragdhändler. Außenseiter Kint darf nur mitmachen, wenn es ihm gelingt, Keaton mit ins Team zu holen, der seine kriminelle Karriere hinter sich gelassen haben soll ...

      Der Überfall wird ein Erfolg, bei dem auch Dutzende korrupte Polizisten auffliegen. Ihr nächster Coup allerdings geht schief: Sie erschießen ihr Opfer und finden nicht Geld, sondern Kokain. Der folgende Auftrag ist mehr ein Befehl, denn er kommt von Keyzer Soze, dem mächtigen Drogenbaron, den niemand je zu Gesicht bekommen hat, vor dem jedoch alle Angst haben. Sie sollen für ihn ein Boot mit Drogen im Wert von 91 Millionen Dollar zerstören. Nur Kint überlebt. Als die Drogen unauffindbar bleiben, drängt sich der Verdacht auf, Keyzer Soze wollte mit dieser Aktion den einzigen Menschen töten, der gegen ihn aussagen wollte. Aber wie zuverlässig sind die Aussagen von Kint überhaupt? Hat er vielleicht alles nur frei erfunden?

      Nach seinem Bachelor 1989 an der USC School of Cinema-Television in Los Angeles drehte Regisseur Bryan Singer 1993 seinen ersten Spielfilm "Public Access". Der Thriller lief erfolgreich auf Festivals. Zwei Jahre später entstand "Die üblichen Verdächtigen", mit dem Singer der internationale Durchbruch gelang. Der Film wurde in gerade einmal 35 Tagen mit einem Budget von sechs Millionen Dollar gedreht und erhielt unter anderem zwei Oscars. Bis heute ist Bryan Singer erfolgreich im Filmgeschäft. Unter anderem verfilmte er mit "Der Musterschüler" (1998) ein Werk von Stephen King und einige der Superhelden-Filme der "X-Men"-Reihe.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 18.08.14
      01:10 - 02:55 Uhr (105 Min.)
      105 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.05.2021