• 17.08.2014
      12:30 Uhr
      Babel Express Magazin Belgien 2013 | arte
       

      Auf Stippvisite bei Belgiens Künstlern: "Babel Express" besucht auf einem Kurztrip durch Belgien die aufstrebende multikulturelle Kunstwelt zwischen Brüssel und Antwerpen. Die Reihe versteht sich dabei als Einführung in die kreative Szene Belgiens. Gleich, ob sie am Beginn ihrer Karriere stehen oder bereits internationale Berühmtheiten sind, die Reihe stellt verschiedenste Lieder- und Filmemacher, Maler, Videokünstler, Tänzer und Regisseure vor. - Diesmal: Johnny Winter, Eliott Murphy, Modeakademie Antwerpen, Leo Kupper, Radley Metzger und Alex Vizorek.

      Sonntag, 17.08.14
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Auf Stippvisite bei Belgiens Künstlern: "Babel Express" besucht auf einem Kurztrip durch Belgien die aufstrebende multikulturelle Kunstwelt zwischen Brüssel und Antwerpen. Die Reihe versteht sich dabei als Einführung in die kreative Szene Belgiens. Gleich, ob sie am Beginn ihrer Karriere stehen oder bereits internationale Berühmtheiten sind, die Reihe stellt verschiedenste Lieder- und Filmemacher, Maler, Videokünstler, Tänzer und Regisseure vor. - Diesmal: Johnny Winter, Eliott Murphy, Modeakademie Antwerpen, Leo Kupper, Radley Metzger und Alex Vizorek.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Valéry Rosier

      "Babel Express" gleicht einer Zugreise durch Belgien, die an acht Bahnhöfen Station macht. An jedem Haltepunkt zwischen Antwerpen und Tournai, Gent und Brüssel erhält der Zuschauer Einblick in die kreative Szene. Neben belgischen lernt er dabei auch deutsche, französische, amerikanische und taiwanesische Künstler kennen, die auf Durchreise im Land sind oder dort leben.

      "Babel Express" blickt hinter die Kulissen der zeitgenössischen Kunst: der französische Regisseur Joël Pommerat arbeitet im Brüsseler Théâtre de la Monnaie an der Uraufführung seiner Oper, im Konzertsaal Ancienne Belgique treten die spanische Sängerin Luz Casal, Muse von Pedro Almodóvar, und die deutsche Electro-Band Moderat auf, und der belgische Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui verzaubert mit seinen Tänzern das Publikum in Antwerpen.

      Auf dem Filmfestival in der belgischen Hauptstadt, dem BIFF, begeistert Jean-Pierre Jeunet, der Macher von "Die fabelhafte Welt der Amélie", sein Publikum, während die Bozar Night die bekanntesten Electro-Musiker nach Brüssel lockt und das unermüdliche Allroundtalent Arno dort gemeinsam mit Fans und Freunden seinen 65. Geburtstag feiert.

      Der belgische Konzeptkünstler Wim Delvoye öffnet die Pforten seines Ateliers und präsentiert seine nicht ganz gewöhnlichen Werke. Außerdem sind der Sänger Sixto Rodriguez und der nicht nur auf dem Festival in Avignon bekannte Theaterregisseur Guy Cassiers zu sehen, David Lynchs Muse Chrysta Bell schaut in Gent vorbei, und Carl De Keyzer von der renommierten Agentur Magnum sowie Nachwuchstalent Bieke Depoorter repräsentieren die Fotografie.

      Wird geladen...
      Sonntag, 17.08.14
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.05.2021