• 15.01.2014
      21:40 Uhr
      Jean Seberg forever Dokumentation Frankreich 2013 | arte
       

      "Ich glaube, ich hatte die schönste Mama der Welt", sagt Diego Gary, Sohn von Jean Seberg, Kultfigur der Nouvelle Vague. Dieser Blick ist es, den Anne Andreu zu ihrem Film veranlasst hat. Bisher unveröffentlichte Aufnahmen erzählen vom Leben und Schaffen der amerikanischen Ausnahmeschauspielerin.

      Mittwoch, 15.01.14
      21:40 - 22:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 21:45
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo HD-TV

      "Ich glaube, ich hatte die schönste Mama der Welt", sagt Diego Gary, Sohn von Jean Seberg, Kultfigur der Nouvelle Vague. Dieser Blick ist es, den Anne Andreu zu ihrem Film veranlasst hat. Bisher unveröffentlichte Aufnahmen erzählen vom Leben und Schaffen der amerikanischen Ausnahmeschauspielerin.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Anne Andreu

      Die Schauspielerin Jean Seberg führte ein höchst bewegtes Leben. Einer konventionellen Kindheit in Marshalltown, Iowa, in den 50er Jahren im zutiefst puritanischen Amerika, folgte eine rebellische Jugendzeit. Im Alter von 17 Jahren begegnete sie dem Regisseur Otto Preminger, der sie für die Rolle der Heiligen Johanna engagierte. Anschließend besetzte er sie als Cécile in der Françoise-Sagan-Verfilmung "Bonjour tristesse", die zum Skandal wurde. Dank Jean-Luc Godard und der Nouvelle Vague bot Frankreich ihr Entfaltungsmöglichkeiten. Als zierliche Amerikanerin, die auf den Champs-Élysées die "Herald Tribune" verkauft, wurde sie in Jean-Luc Godards Klassiker "Außer Atem" neben Jean-Paul Belmondo unsterblich.

      Mit 21 Jahren lernte Jean Seberg Romain Gary kennen. Alles schien sie zu trennen, das Alter, die Herkunft, die Bildung, aber ihre Liebe überwand alle konventionellen Schranken. Von jetzt an war ihr Leben zwischen zwei Sprachen und zwei Kontinenten aufgeteilt. Nie kam sie zur Ruhe. Anfang der 70er Jahre engagierte sie sich in Los Angeles an der Seite der Black Panther und unterstützte den Bürgerrechtskampf. Wie andere Hollywoodstars wurde auch sie Opfer der von Edgar Hoover und dem FBI organisierten Verfolgungen.

      Alle Aussagen von Zeitzeugen in diesem Dokumentarfilm wurden bisher noch nie veröffentlicht. Anhand bislang unbekannter Fotografien und Dokumente erzählt Jean Sebergs Sohn Diego Gary das einzigartige Familienleben eines kleinen Jungen mit zwei berühmten Eltern. Dennis Berry, Jeans letzter Ehemann, resümiert anschaulich die letzten Lebensjahre der Schauspielerin in den Kreisen der Beat Generation unter Gauklern, Rebellen und revolutionären Träumereien. "Eine gebrochene poetische Existenz", wie er bewegt sagt. Und in San Francisco erinnert sich Elaine Brown, eine der Gründerinnen der Black-Panther-Party und enge Freundin Jean Sebergs, an deren außerordentliches Engagement für die Sache der Afroamerikaner.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.01.14
      21:40 - 22:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 21:45
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.05.2021