• 15.01.2014
      12:00 Uhr
      Landträume (2/8) Berlin und Potsdam | arte
       

      In einer Großstadt wie Berlin müssen die Menschen kreativ werden, um ihre Freude am Gärtnern auszuleben. Mitten in Berlin-Kreuzberg bewirtschaften Anwohner ein 6.000 Quadratmeter großes Stück ehemaliges Brachland. Und am Stadtrand können Großstädter beim "betreuten Ackern" ihrer Landlust frönen. Die preußischen Könige verwandelten die Umgebung Berlins und der nahegelegenen Residenzstadt Potsdam in eine Landschaft, die weltberühmt wurde. Schlösser, Parks und Gärten bilden ein einzigartiges Ensemble, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

      Mittwoch, 15.01.14
      12:00 - 12:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      In einer Großstadt wie Berlin müssen die Menschen kreativ werden, um ihre Freude am Gärtnern auszuleben. Mitten in Berlin-Kreuzberg bewirtschaften Anwohner ein 6.000 Quadratmeter großes Stück ehemaliges Brachland. Und am Stadtrand können Großstädter beim "betreuten Ackern" ihrer Landlust frönen. Die preußischen Könige verwandelten die Umgebung Berlins und der nahegelegenen Residenzstadt Potsdam in eine Landschaft, die weltberühmt wurde. Schlösser, Parks und Gärten bilden ein einzigartiges Ensemble, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Thomas Balzer

      Dazu gehört auch der "Neue Garten" in Potsdam. Mit zwölf Gärtnern kümmert sich Sven Kerschek hier um die Traditionspflege. Geschaffen hat die wunderschöne Parklandschaft Kronprinz Friedrich Wilhelm II. Er war derjenige, der die Seegrundstücke damals aufkaufte und sie durch Gartenarchitekten eindrucksvoll gestalten ließ. Für die Gartenprofis von heute ist es nicht immer einfach, den Ansturm der Besucher aus aller Welt und den Erhalt der eindrucksvollen Beet- und Gartenanlagen im über 100 Hektar großen Park am Jungfernsee zu vereinbaren.

      In Potsdam-Bornim pflegt Kristina Scheller das grüne Vermächtnis des Gartenpioniers Karl Foerster, das sich hinter hohen Hecken versteckt. Im Kampf gegen Fischreiher und Blattläuse ist die Gärtnerin hier jeden Tag im Einsatz.

      Marco Clausen und Robert Shaw haben ihre gärtnerische Freiheit in Berlin-Kreuzberg gefunden. Sie bewirtschaften mit ihren Nachbarn seit über vier Jahren den 6.000 Quadratmetergroßen "Prinzessinnengarten". Der Tag im Grünen beginnt in Kreuzberg meist erst, wenn die Sonne am Mittag schon richtig hoch steht. Dann treffen sich Nachbarn und Besucher, um an den Hochbeeten zu fachsimpeln. Gemeinsam wird auch geerntet und gekocht. Erst spät am Abend kommen die Kiezgärtner hier an der eigenen Prinzessinnengartenbar zur Ruhe.

      Dieter Girod aus Rudow war bis vor zwei Jahren ein gärtnerisch unerfahrener Städter. Dann entdeckte er am Stadtrand von Berlin die Freude am Gemüseanbau. Heute ist er Mietgärtner auf dem Acker von Landwirt Benjamin Gericke. Bei der Ackerübergabe im Mai war der Boden bereits gepflügt, geeggt und gedüngt und das Saatgut ausgebracht.
      Zum "Betreuten Ackern" gehört die Pflege des Ackerstreifens - und natürlich die Ernte. Dieter Girod verzichtet in diesem Jahr dafür sogar auf seinen Sommerurlaub. Er muss jeden Tag auf seiner 85-Quadratmeter-Parzelle nach seinem Gemüse sehen. Auch die wöchentlich stattfindende Gartensprechstunde bei Bauer Gericke ist für ihn ein Pflichttermin.

      Die Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.01.14
      12:00 - 12:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.05.2021