• 15.01.2014
      08:55 Uhr
      Der weiße Planet Dokumentarfilm Frankreich 2006 | arte
       

      Die Arktis ist ein einzigartiges Universum, ein Ozean aus Eis rund um den Nordpol. In dieser weißen Wüste mit ihren Gletschern, hohen Bergen, eisigen Gewässern und kargen Tundren sind viele Tierarten heimisch: Eisbären, Weißwale, Robben, Rentiere und Polarfüchse. Wie haben sie sich den extremen Lebensbedingungen angepasst - dem rauen Klima mit seinen stürmischen Winden, dem meterdicken Packeis und dem Nahrungsmangel? Der Dokumentarfilm erzählt vom arktischen Jahr und der Geschichte der Tiere, die in der Polarregion leben.

      Mittwoch, 15.01.14
      08:55 - 10:15 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

      Die Arktis ist ein einzigartiges Universum, ein Ozean aus Eis rund um den Nordpol. In dieser weißen Wüste mit ihren Gletschern, hohen Bergen, eisigen Gewässern und kargen Tundren sind viele Tierarten heimisch: Eisbären, Weißwale, Robben, Rentiere und Polarfüchse. Wie haben sie sich den extremen Lebensbedingungen angepasst - dem rauen Klima mit seinen stürmischen Winden, dem meterdicken Packeis und dem Nahrungsmangel? Der Dokumentarfilm erzählt vom arktischen Jahr und der Geschichte der Tiere, die in der Polarregion leben.

       

      Die Arktis besteht aus endlose Eiswüsten, bizarren Gletschern, tiefblauem Meer und schroffen Felsen. Welche Tiere und Planzen können in dieser eisigen Kälte leben? Im Verlauf der Jahreszeiten verfolgt der Zuschauer unter anderem die Migration der Karibus, die Geburt eines Eisbären in seiner Höhle sowie das Versteckspiel der Wale mit dem Eis. Es ist ein Eintauchen in die scheinbar unendliche Weite des weißen Planeten.

      Der Dokumentarfilm zeigt nicht nur den täglichen Kampf ums Überleben, sondern auch die Schönheit und Vielfalt des arktischen Tierreichs. Ein Reich, das bald schon untergehen könnte. Der Dokumentarfilm soll einerseits auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen und andererseits die Existenz einer vielleicht bald verschwundenen Welt dokumentieren. Die beiden Filmemacher waren für die Dreharbeiten drei Jahre lang in extremen Situationen im Norden Kanadas, in Grönland, der sibirischen Tundra und dem Packeis des Polarmeeres unterwegs.

      Der Dokumentarfilm von Thierry Ragobert und Thierry Piantanida lief auch in Deutschland im Kino und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter den Publikumspreis in der Kategorie "Wissenschaft" beim "Mois du documentaire" in Genf, 2012, den Naturpreis beim Festival de l'Oiseau et de la Nature, 2007 in Abbeville, Frankreich und wurde vom BUND mit dem Prädikat "hervorragender Naturfilm" versehen.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.01.14
      08:55 - 10:15 Uhr (80 Min.)
      80 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.05.2021