• 15.01.2014
      01:10 Uhr
      Das ganze Leben liegt vor Dir Fernsehfilm Italien 2008 (Tutta la Vita davanti) | arte
       

      Die bizarre Jobsuche einer studierten Philosophin, repressive Arbeitsriten in einem Callcenter und die Philosophie Martin Heideggers: Diesen kühnen Themencocktail mixt Regisseur Paolo Virzì zu einer furiosen Kapitalismuskomödie. Noch nie hat man das Innenleben einer Telefon-Marketing-Firma so erlebt wie in dieser quirligen Satire, in der Hauptrolle großartig gespielt von Isabella Ragonese.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.01.14
      01:10 - 03:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

      Die bizarre Jobsuche einer studierten Philosophin, repressive Arbeitsriten in einem Callcenter und die Philosophie Martin Heideggers: Diesen kühnen Themencocktail mixt Regisseur Paolo Virzì zu einer furiosen Kapitalismuskomödie. Noch nie hat man das Innenleben einer Telefon-Marketing-Firma so erlebt wie in dieser quirligen Satire, in der Hauptrolle großartig gespielt von Isabella Ragonese.

       

      Am Ende einer langen Jobsuche landet Marta (Isabella Ragonese) in einem Callcenter, das vor den Toren der Stadt auf die grüne Wiese gesetzt worden ist. Bei einem der zahllosen Verkaufsgespräche entdeckt sie zufällig einen Trick, um arglosen Hausfrauen nutzlose Wasserfilter aufzuschwatzen: Während sie mit ihrer Kundschaft telefoniert, sondiert sie nebenbei via Google-Maps deren Wohngegend. Dank fingierter Ortskenntnisse entsteht eine geheuchelte Vertraulichkeit, die das Geschäft beflügelt. So wird die Akademikerin, die gerade ihre Dissertation über Hannah Arendts Beziehung zu Martin Heidegger "cum laude" verteidigt hat, zur Verkaufskönigin des Monats. Sie staunt selbst, wie gut man sich dabei fühlt, und beginnt, sich zu verändern. Sogar dem Hauptgesprächsthema ihrer Kolleginnen, der aktuellen Staffel von "Big Brother", ist plötzlich etwas abzugewinnen.

      Doch die hermetische Welt des Callcenters erweist sich unversehens als Albtraum. Glücklich sind hier allein die Erfolgreichen, Loser werden vor den Augen der Belegschaft rituell gedemütigt und gnadenlos aussortiert. Die Begegnung mit dem verschlafenen Gewerkschafter Giorgio (Velerio Mastandrea), der alleinerziehenden Mutter Sonia (Micaela Ramazzotti) und einer einsamen Oma führen Marta allmählich zurück in die wirkliche Welt.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.01.14
      01:10 - 03:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.03.2021