• 14.01.2014
      13:50 Uhr
      An Education Spielfilm Großbritannien 2009 | arte
       

      Im London der 60er Jahre: Die 16-jährige Jenny Mellor ist eine brillante Schülerin und träumt von einem Studium in Oxford. Als sie eines Tages den reichen David Goldman kennenlernt, ändert das junge Mädchen seine Pläne. Mit dem Einverständnis der Eltern lässt sie sich auf den weitaus älteren David ein. Doch der Schein trügt. Hinter der makellosen Fassade ihres Geliebten erkennt Jenny Abgründe, welche sie an Trennung denken lassen. Dann macht David ihr einen Heiratsantrag.

      Dienstag, 14.01.14
      13:50 - 15:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo HD-TV

      Im London der 60er Jahre: Die 16-jährige Jenny Mellor ist eine brillante Schülerin und träumt von einem Studium in Oxford. Als sie eines Tages den reichen David Goldman kennenlernt, ändert das junge Mädchen seine Pläne. Mit dem Einverständnis der Eltern lässt sie sich auf den weitaus älteren David ein. Doch der Schein trügt. Hinter der makellosen Fassade ihres Geliebten erkennt Jenny Abgründe, welche sie an Trennung denken lassen. Dann macht David ihr einen Heiratsantrag.

       

      In einer Zeit Anfang der 60er Jahre, zwischen Stagnation der Nachkriegszeit und dem Freigeist der folgenden Jahrzehnte, träumt die Familie Mellor von einem besseren Leben. Hoffnungsträger ist die 16-jährige Tochter Jenny. Sie ist eine begabte Schülerin, die fleißig auf ein Studium in Oxford hinarbeitet. Ihr Vater Jack Mellor ist beinahe besessen von dem Gedanken, dass seine Tochter zukünftig ein unbeschwertes Leben ohne Geldsorgen führen könne.

      Nach einem Orchesterauftritt der Schule wartet Jenny im Regen vergebens auf den Bus. Ein Auto hält vor ihr und ein Mann Anfang 30 bietet ihr charmant an, sie nach Hause zu fahren. Jenny lässt sich von David Goldman nach Hause bringen und wird von da an von dem wohlhabenden Lebemann umgarnt. Weder die Eltern noch Jenny beunruhigen sich wegen des erheblichen Altersunterschieds. David führt das junge Mädchen zu romantischen Essen aus, geht mit ihr auf Konzerte und in Clubs. Durch sein Vermögen, seine Manieren und seine charmante Art überzeugt, billigen Jennys Eltern die Liaison zwischen dem ungleichen Paar. Zum Geburtstag schenkt David Jenny ein Wochenende in Paris. Auf dem Rückweg findet Jenny heraus, dass David sein Vermögen auf Kosten anderer macht.

      Ihr Trennungsversuch scheitert. Schließlich hält David um ihre Hand an. Geleitet von der Aussicht auf ein sorgenfreies, bequemes Leben nimmt Jenny trotz der Vorbehalte den Antrag an. Mit Erlaubnis der Eltern bricht Jenny ihre Schulausbildung ab. Ihre Schuldirektorin und ihre Englischlehrerin Miss Stubbs reagieren enttäuscht. Ihnen bleibt nichts als betrübt zuzusehen wie Jenny ihr großes Potenzial und ihre Chancen auf eine erstklassige Bildung wegwirft.

      An einem gemeinsamen Abend mit den Eltern entdeckt sie in Davids Auto einen Brief, adressiert an: "Mr. und Mrs. Goldman". Daraufhin verlangt Jenny, dass David ihren Eltern von seiner Ehe erzählt. Er trennt sich von Jenny. Nun setzt sie alles daran, wieder in ihr altes Gymnasium aufgenommen zu werden, aber die Direktorin lehnt ab. Hilfesuchend wendet sich Jenny an Miss Stubbs. Sie gibt Jenny nicht auf und unterstützt sie beim Nachholen ihres Schulabschlusses. Am Ende gelingt es Jenny, in Oxford aufgenommen zu werden. Für sie beginnt ein neuer Lebensabschnitt als Studentin.

      Das Emanzipationsdrama "An Education" basiert auf den Memoiren der britischen Journalistin Lynn Barber. In einem kurzen Artikel fasste sie die Geschichte ihres ersten Freundes aus Teenagerzeiten zusammen. Fasziniert von diesem wahren Bericht schreibt Nick Hornby das Drehbuch zu dem Coming-of-Age-Filmdrama. So entsteht "An Education", ein Film, der sich nicht nur mit dem Drama um die junge Gymnasiastin Jenny und ihren älteren, reichen Freund David beschäftigt, sondern auch das einfache Leben in einer Periode der stagnierenden Wende thematisiert, von der Nachkriegszeit hin zu Freiheit und Unabhängigkeit. 2009 veröffentlicht, wird "An Education" auch durch brillantes Schauspiel zu einem großen Erfolg. Gefeiert wurde neben Peter Sarsgaard vor allem Carey Mulligan. Überzeugend spielte die damals 22-Jährige die Rolle der Jenny Mellor. Sie erhielt etliche Auszeichnungen, darunter den British Independent Film Award als beste Hauptdarstellerin in einem britischen Independent Film, den London Critics Circle Film Award als beste britische Schauspielerin und den British Academy Film Award 2010 als beste Hauptdarstellerin. Außerdem wurde Carey Mulligan 2010 für den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" nominiert.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.01.14
      13:50 - 15:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.02.2021