• 17.01.2014
      10:30 Uhr
      Der Flug der Eule Dokumentation Österreich 2013 | arte
       

      Sie gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als ausgeklügelte Jäger, aber Eulen hatten auch lange Zeit den Ruf, Boten des Todes zu sein. Der Filmemacher Istvan Nadaskay ist auf der Suche nach den letzten Geheimnissen dieses mysteriösen Vogels. Dabei hat er die Suche eines Schleiereulenweibchens nach einem neuen Lebensraum mit der Kamera begleitet, denn das Heim der Eule in einem alten Haus wurde abgerissen.

      Freitag, 17.01.14
      10:30 - 11:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Sie gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als ausgeklügelte Jäger, aber Eulen hatten auch lange Zeit den Ruf, Boten des Todes zu sein. Der Filmemacher Istvan Nadaskay ist auf der Suche nach den letzten Geheimnissen dieses mysteriösen Vogels. Dabei hat er die Suche eines Schleiereulenweibchens nach einem neuen Lebensraum mit der Kamera begleitet, denn das Heim der Eule in einem alten Haus wurde abgerissen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Istvan Nadaskay

      Eulen gelten als Symbol für Weisheit, als Meister des lautlosen Flugs und als ausgeklügelte Jäger. Lange Zeit standen sie allerdings auch in dem Ruf, Boten des Todes zu sein, und wurden gnadenlos verfolgt. Die Dokumentation von Istvan Nadaskay zeigt, dass dieser schlechte Ruf eher auf Irrtümern und Aberglauben denn auf Tatsachen beruht.

      Der Filmemacher lüftet die letzten Geheimnisse dieses mysteriösen Vogels und begleitet die Suche eines Schleiereulenweibchens nach einem neuen Lebensraum. Ihr Heim, ein altes Haus, wurde abgerissen. Jede Begegnung, die das Schleiereulenweibchen mit einer anderen Eulenart macht, offenbart eine neue Geschichte. So trifft sie im Nationalpark Neusiedler See auf eine Sumpfohreule, die sich gegen Störche und Goldschakale durchsetzen muss. Im nördlichen Niederösterreich trifft sie auf einen Wald- und Habichtskauz und schließlich auf einen Uhu.
      Die Reise der Schleiereule endet mit einem Happy End: Letztlich findet sie ein neues Revier, trifft auf Artgenossen und bekommt sogar Nachwuchs.

      Die Dokumentation bietet einen Überblick über verschiedene Eulenarten in Europa. Immer wieder prallen die Interessen von Menschen und Eulen aufeinander. Intensive Agrarwirtschaft und der Einsatz von Pestiziden haben die Population vieler Eulenarten dezimiert. Doch Eulen üben als Schädlingsvertilger einen positiven Einfluss auf das ökologische Gleichgewicht aus. Aus diesem Grund gibt es auch mehrere Wiederansiedlungsinitiativen.

      Mit Hilfe modernster Slow-Motion-Technik lüftet Regisseur Nadaskay das Geheimnis des lautlosen Flugs und die ausgeklügelten Überlebensstrategien der heimischen Eulenarten, von denen einige akut vom Aussterben bedroht sind. Nicht zuletzt beleuchtet seine Dokumentation die Eule als mythisches Wesen. Eulen wurden bereits in der Jungsteinzeit dargestellt, und sie spielen eine große Rolle in Mythologie und Märchen, etwa als Boten der Finsternis.

      Wird geladen...
      Freitag, 17.01.14
      10:30 - 11:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2021