• 20.01.2019
      20:15 Uhr
      Mondsüchtig Spielfilm USA 1987 (Moonstruck) | arte
       

      Die attraktive Witwe Loretta will aus Vernunftgründen den etwas faden Geschäftsmann Johnny Cammareri heiraten. Doch als sie seinem zornigen, jüngeren Bruder Ronny begegnet, der Johnny für den Verlust seiner Hand verantwortlich macht - und dazu der Mond über Brooklyn scheint -, ist es um sie geschehen. Weil der Vollmond auch in der Generation ihrer Eltern alle Liebesbeziehungen durcheinanderwirbelt, gibt es bald reichlich Anlass zum Streit.

      Sonntag, 20.01.19
      20:15 - 21:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Die attraktive Witwe Loretta will aus Vernunftgründen den etwas faden Geschäftsmann Johnny Cammareri heiraten. Doch als sie seinem zornigen, jüngeren Bruder Ronny begegnet, der Johnny für den Verlust seiner Hand verantwortlich macht - und dazu der Mond über Brooklyn scheint -, ist es um sie geschehen. Weil der Vollmond auch in der Generation ihrer Eltern alle Liebesbeziehungen durcheinanderwirbelt, gibt es bald reichlich Anlass zum Streit.

       

      Stab und Besetzung

      Johnny Cammareri Danny Aiello
      Ronny Cammareri Nicolas Cage
      Cosmo Castorini Vincent Gardenia
      Rita Cappomaggi Julie Bovasso
      Perry John Mahoney
      Raymond Cappomaggi Louis Guss
      Rose Castorini Olympia Dukakis
      Regie Norman Jewison
      Schnitt Lou Lombardo
      Kamera David Watkin
      Drehbuch John Patrick Shanley

      Die attraktive Witwe Loretta will aus Vernunftgründen den älteren Geschäftsmann Johnny Cammareri heiraten. Als dieser zu seiner sterbenden Mutter nach Sizilien reist, bittet er seine frisch Verlobte, auch seinen jüngeren Bruder Ronny einzuladen, mit dem er seit längerem in erbittertem Streit liegt.

      Als Loretta dieser Bitte entspricht, verliebt sie sich Hals über Kopf in den zornigen jungen Mann. Nach einer stürmischen Liebesnacht will sie Ronny allerdings nur noch erlauben, sie in die Oper auszuführen. Dort ertappt sie zu ihrer Überraschung ihren Vater Cosmo ebenfalls bei einem Seitensprung, was Lorettas Gefühle zusätzlich aufwühlt.

      So gibt sie Ronnys verliebtem Drängen nach - wer kann schon kalt und herzlos sein, wenn der Mond so schön über Brooklyn scheint? Als Johnny Cammareri aus Sizilien zurückkehrt, gibt es am Familientisch der Castorinis einiges zu klären ...

      "Mondsüchtig" ist eine beschwingte Komödie über den Mond als romantischen Kuppler und über drei Generationen von Italo-Amerikanern in Brooklyn. Regieveteran Norman Jewison ("Cincinatti Kid", "In der Hitze der Nacht", "Thomas Crown ist nicht zu fassen") stützte sich auf ein ausgezeichnetes Darstellerensemble und schuf mit ihm eine zeitlose romantische Komödie. "Mondsüchtig" gewann drei Oscars: für die Hauptdarstellerin Cher, für Olympia Dukakis als beste Nebendarstellerin und für das beste Drehbuch (John Patrick Shanley).

      Schwerpunkt: Winter of moon:
      Vor bald 50 Jahren betrat zum ersten Mal ein Erdbewohner die Oberfläche des Mondes und die Welt war im Fernsehen live dabei. Grund für ARTE dem faszinierenden Himmelskörper mit dem "Winter of Moon" vom 6. bis 20. Januar 2019 einen halben Mondzyklus lang anregende Fernsehunterhaltung zu widmen.Der Mond zieht seit jeher Künstler, Philosophen und Forscher in seinen Bann - und überall auf der Welt pflegen "Mensch und Mond" ein besonders inniges Verhältnis. Doch der Mond ist nicht nur romantischer Sehnsuchtsort, sondern interessiert aktuell auch als lukratives Geschäftsmodell und Rohstofflieferant. Die Frage "Wem gehört der Mond?" beschäftigt Nationen, Wissenschaftler erforschen, wie "Überleben auf dem Mond" gelingen könnte und auch Privatleute dürfen vom "Ticket zum Mond" träumen.Die Mondreise im ARTE-Programm startet mit dem Oscar-gekrönten Spielfilm "Apollo 13", in dem Regisseur Ron Howard mit Starbesetzung die wahre Geschichte der dramatischen Mondmission des Jahres 1970 erzählt. Weitere Höhepunkte sind Duncan Jones Zukunftsthriller "Moon - Die dunkle Seite des Mondes", Neil Jordans Horror-Märchen "Die Zeit der Wölfe" und Federico Fellinis "Die Stimme des Mondes". Mit dem "Winter of Moon" überträgt ARTE das Erfolgskonzept der langjährigen "Summer of"-Reihe auf ein Thema, das zugleich Geschichte und Zukunft der Menschheit spiegelt. Präsentiert wird der Schwerpunkt von dem französischen Elektropionier Jean-Michel Jarre. Seine Kompositionen gelten als Musik gewordene Science-Fiction - und zu einem Konzert auf dem Mond würde er nicht nein sagen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.01.19
      20:15 - 21:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2019