• 20.01.2019
      16:25 Uhr
      Die Tanzschüler der Pariser Oper ... 5 Jahre später (5/5) Sein Leben tanzen | arte
       

      Vor fünf Jahren beleuchtete die Dokumentationsreihe „Die Tanzschüler der Pariser Oper“ den intensiven Arbeitsalltag der Ballettschüler im Pariser Palais Garnier. Nun kehrt die Regisseurin Françoise Marie dorthin zurück und besucht die ehemaligen Schüler in der begehrtesten Ballettkompanie Frankreichs. Was ist aus Alice, Antonio, Clémence, Pablo, Roxane und den anderen geworden? Die fünfteilige Fortsetzung der Dokumentationsreihe erzählt von ihren Herausforderungen, Zweifeln und Hoffnungen als junge Erwachsene und wirft einen Blick zurück auf ihre Schulzeit.

      Sonntag, 20.01.19
      16:25 - 16:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 16:30
      Stereo HD-TV

      Vor fünf Jahren beleuchtete die Dokumentationsreihe „Die Tanzschüler der Pariser Oper“ den intensiven Arbeitsalltag der Ballettschüler im Pariser Palais Garnier. Nun kehrt die Regisseurin Françoise Marie dorthin zurück und besucht die ehemaligen Schüler in der begehrtesten Ballettkompanie Frankreichs. Was ist aus Alice, Antonio, Clémence, Pablo, Roxane und den anderen geworden? Die fünfteilige Fortsetzung der Dokumentationsreihe erzählt von ihren Herausforderungen, Zweifeln und Hoffnungen als junge Erwachsene und wirft einen Blick zurück auf ihre Schulzeit.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Françoise Marie

      Das Jahresende steht traditionell ganz im Zeichen der Aufnahmeprüfungen in das Ballett der Pariser Oper. Gleich vier junge Tänzer - Milo, Jack, Samuel und Alexandre -, die im Alter von zwölf Jahren schon in der ersten Staffel der Dokumentarreihe mit der Kamera begleitet wurden, dürfen sich über ihre Aufnahme freuen und können ihr Glück kaum fassen.

      Die übrigen müssen lernen, mit einem Rückschlag zu leben, wie schon ihre Freundinnen und Freunde, die bereits vor Ende der Ausbildung die Tanzschule verlassen mussten. Vor fünf Jahren waren Pauline, Gaspard, Aubin, Charlotte, Philippine und Margherita ein eingeschworenes Team. Für einige von ihnen war die Tanzschule der Pariser Oper nur eine Zwischenstation, inzwischen hat jeder seinen eigenen Lebensweg eingeschlagen. Trotz alledem brennt die Leidenschaft für den Tanz in allen weiterhin wie ein Feuer, das niemals erlischt.

      Mit dem Sommer beginnt die Zeit der Festivals. Antonio steht in „Ravello“ gemeinsam mit Startänzerin Marie Agnès Gillot und den italienischen Mitgliedern des Balletts der Pariser Oper auf einer der schönsten Freilichtbühnen der Welt. Etwa 30 Kilometer von hier entfernt liegt Gaiano, das Heimatdorf von Antonio. Hier hat er als kleiner Junge seine Begeisterung für den Tanz entdeckt, als er sich stundenlang Ballettvideos anschaute.

      Fast alle Tänzer verbindet eine ähnliche Geschichte - und die gleiche tiefe und unerschütterliche Leidenschaft für ihre Kunst. Welchen Karriereweg sie auch einschlagen werden - der Tanz schlägt die Brücke zu den unterschiedlichsten Welten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.01.19
      16:25 - 16:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 16:30
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2019