• 20.01.2019
      11:05 Uhr
      Vox Pop Welche Zukunft für die Rente / Giftschleuder Kreuzfahrtschiff | arte
       

      "Vox Pop" berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Diese Woche stößt "Vox Pop" wieder zwei Diskussionen an: Im ersten Beitrag geht es um die Zukunft der Renten . Und danach befasst sich "Vox Pop" mit der Frage: Verpesten immer mehr Kreuzfahrten Luft und Meere?

      Moderation: John Paul Lepers

      Sonntag, 20.01.19
      11:05 - 11:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      "Vox Pop" berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Diese Woche stößt "Vox Pop" wieder zwei Diskussionen an: Im ersten Beitrag geht es um die Zukunft der Renten . Und danach befasst sich "Vox Pop" mit der Frage: Verpesten immer mehr Kreuzfahrten Luft und Meere?

      Moderation: John Paul Lepers

       

      Stab und Besetzung

      Regie Nicolas Thepot
      Moderation Nora Hamadi
      • Renten: Wie sieht die Zukunft aus?

      In 50 Jahren befindet sich ein Drittel der europäischen Bevölkerung im Seniorenalter. Doch können ihre Renten überhaupt finanziert werden? Wie kann man vermeiden, dass die Bezüge weiter gekürzt und das Eintrittsalter ständig erhöht wird? Die meisten europäischen Länder setzen auf Verteilung der Rentenlast. Welche Alternative bietet die kapitalgedeckte Altersversorgung, wie sie in den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Dänemark unterstützt wird?

      Kontroverse der Woche: Reich im Alter dank kapitalgedeckter Altersversorgung? "Dieses Modell ist optimal", erklären die Niederlande. "Bei uns können Rentner ab 65 Jahren über 100 % ihres Durchschnittsgehalts beziehen!" Andere Staaten setzen auf Verteilung der Rentenlast:

      "Kapitaldeckung hat seinen Preis! Das bedeutet meist: Arbeiten bis 67, wie in Dänemark."

      Recherche der Woche: "Vox Pop" hat in Großbritannien recherchiert, wo private Rentenfonds boomen. Zu Ungunsten der Arbeitnehmer - und der Rentner, die immer ärmer werden.

      • Kreuzfahrten: Verpestete Ferien

      Sieben Millionen Europäer machen jährlich Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Die schwimmenden Hotelkomplexe, die lange als Luxus galten, werden nun auch bei der breiten Bevölkerung beliebt. Doch der Massentourismus hat seinen Preis: Das extrem giftige Schweröl verschmutzt die Luft und die Ozeane.

      "Vox Pop" spricht diese Woche mit Michael Thamm: Der CEO der Costa-Gruppe, die mit hundert Schiffen und 16 Milliarden Euro Umsatz den Kreuzfahrtmarkt anführt, verteidigt sich gegen die Verschmutzungsvorwürfe.

      Und wie immer berichten "Vox-Pop"-Korrespondenten aus ihren Ländern über das Thema der Woche: Welche Länder wollen ihre Häfen weiterhin für Kreuzfahrtschiffe öffnen? Die Reportage führt "Vox Pop" nach Frankreich: Die Bewohner von Marseille sorgen sich um die Gesundheitsschäden und das erhöhte Krebsrisiko als Folge der Luftverschmutzung durch die Verbrennung von Schweröl.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.01.19
      11:05 - 11:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.02.2020