• 20.01.2019
      01:25 Uhr
      Die Karriere von Suzanne Kurzfilm Frankreich 1963 | arte
       

      In einem Pariser Café machen der 18-jährige Pharmaziestudent Bertrand und sein Freund Guillaume, ein Student der Politikwissenschaft, die Bekanntschaft der jungen Suzanne. Vor dem Hintergrund der Suche nach wahren Gefühlen und Moral entwickelt sich ein verzwicktes Beziehungsgeflecht.

      • ARTE zeigt diese Sendung innerhalb des Programmschwerpunkts ĂĽber die Nouvelle Vague, die vor 50 Jahren in Frankreich das Kino neu erfand.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.01.19
      01:25 - 02:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      In einem Pariser Café machen der 18-jährige Pharmaziestudent Bertrand und sein Freund Guillaume, ein Student der Politikwissenschaft, die Bekanntschaft der jungen Suzanne. Vor dem Hintergrund der Suche nach wahren Gefühlen und Moral entwickelt sich ein verzwicktes Beziehungsgeflecht.

      • ARTE zeigt diese Sendung innerhalb des Programmschwerpunkts ĂĽber die Nouvelle Vague, die vor 50 Jahren in Frankreich das Kino neu erfand.

       

      Im Pariser Café „Le Luco“ machen der 18-jährige Pharmaziestudent Bertrand und sein Freund Guillaume, ein Student der Politikwissenschaft, die Bekanntschaft von Suzanne. Spontan lädt Guillaume die junge Frau, die beim nationalen Komitee zur Bekämpfung von Tuberkulose arbeitet, zu einer Party in die Villa seiner Mutter ein. Dort unterhält er sich zwar zunächst nur mit Sophie, verbringt die Nacht jedoch schließlich mit Suzanne.

      Bertrand wiederum schämt sich für das Verhalten seines Freundes, der Suzanne nach und nach auch finanziell auszunutzen scheint. Es beginnt ein kompliziertes Beziehungsgeflecht vor der Frage nach Gefühlen und Moral…

      „Die Karriere von Suzanne“ bildet den zweiten Teil von Eric Rohmers sechsteiligem „Moralischen Zyklus“ und wird aus der Perspektive des jungen Bertrand erzählt.

      Der französische Regisseur und Filmkritiker Eric Rohmer, Jahrgang 1920, war Chefredakteur der „Cahiers du cinéma“ und gehört neben Jean-Luc Godard, François Truffaut und Claude Chabrol zu den wichtigsten Vertretern der Nouvelle Vague. „Die Karriere von Suzanne“ ist der zweite Teil seines sechsteiligen Zyklus „Moralische Erzählungen“ („Contes moraux“). Weitere Filme sind „Die Bäckerin von Monceau“, „Meine Nacht bei Maud“, „Die Sammlerin“, „Claires Knie“ und „Die Liebe am Nachmittag“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.01.19
      01:25 - 02:20 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2019