• 19.01.2019
      08:25 Uhr
      Stadt Land Kunst spezial 2019 (2/26) Frankreich 2019 | arte
       

      Themen:

      • Bali: Eat Pray Love
      • Balis besonderes Korn
      • Das absolute Muss: Charlie Chaplins Indonesien

      Samstag, 19.01.19
      08:25 - 09:05 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Bali: Eat Pray Love
      • Balis besonderes Korn
      • Das absolute Muss: Charlie Chaplins Indonesien

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice MICHELIN
      • Bali: Eat Pray Love

      Erloschene Vulkane und grüne Reisterrassen so weit das Auge reicht: Bali ist der ideale Rahmen für eine Wiedergeburt! Diese wiederfuhr der US-Journalistin Elizabeth Gilbert, die auf der indonesischen Insel Hindu-Riten und Heiler für sich entdeckte, ihr Leben umkrempelte und einen Bestseller schrieb: „Eat Pray Love“ verkaufte sich weltweit mehrere Millionen Mal.

      • Balis besonderes Korn

      Bali ist berühmt für weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und prächtige Korallenriffe. Doch das balinesische Herz schlägt in den Reisfeldern im Zentrum der Insel. Im Lauf der Jahrhunderte hat sich der Reisanbau zu einem zentralen Bestandteil des Lebens auf Bali entwickelt und Landschaften wie politische Organisation der Insel verändert. Auch in den religiösen Zeremonien spielt das Getreide eine wichtige Rolle.

      • Das absolute Muss: Charlie Chaplins Indonesien

      Reisterrassen, Vulkane und buddhistische Tempel prägen das Bild der reizvollen indonesischen Stadt Ubud. Hier werden die Traditionen Balis gepflegt wie nirgends sonst. Einst verzauberte dieser Ort der Ruhe auch einen Giganten der Filmkunst, der in Indonesien neue Inspiration für seine Karriere fand ...

      „Stadt Land Kunst Spezial“ – das sind drei spannende Entdeckungen an einem Ort.
      Jeden Samstagnachmittag entführt Linda Lorin ins Wochenende mit tollen Reisetipps, die von Freiheit und Romantik erzählen. In 38 Minuten will das Magazin Lust auf einen Ort irgendwo auf der Welt machen: Lissabon, Miami, Andalusien, Patagonien, Kenia, Brüssel oder Korsika – Linda Lorins Reiseprogramm hält so einiges Überraschendes bereits.

      Immer samstags ab 16 Uhr beleuchtet das Magazin eine Destination aus dreierlei Perspektiven: Im ersten Teil geht es um einen Künstler, der mit dem Ort in Verbindung steht: Hier hat er gelebt, geliebt, gelitten, gemalt oder komponiert, sich neu erfunden oder manchmal auch verloren. Ohne New York hätte Lou Reed niemals seine unvergleichlichen Songs geschrieben. Ohne Tanger hätte Eugène Delacroix den Orient nicht auf diese Art gemalt, ohne Brüssel gäbe es weder Tim noch Struppi. Linda Lorin lässt die Inspiration nachempfinden, die an diesen Plätzen Meisterwerke hervorgebracht hat.

      Im zweiten Teil stellt Linda Lorin Menschen vor, die den Ort geprägt und seine Geschichte geschrieben haben. Es geht um Bauwerke, Kulturlandschaften, Städte, Musik, kulinarische Spezialitäten, aber auch um Eroberungen und Kriege – das Mexiko der Konquistadoren, das Patagonien der Banditen, Mississippi und Blues.

      Der dritte Teil zeigt touristische Highlights in neuem Licht: die Klassiker, die man auf keinen Fall „verpassen“ darf und will. Linda Lorin erzählt, was nicht in den Reiseführern steht: sie verrät unbekannte, oft unglaubliche Begebenheiten aus der Geschichte des Ortes, manche davon sind streng geheim.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.06.2019