• 17.04.2017
      13:00 Uhr
      Stadt Land Kunst arte
       

      Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge:

      • Die Insel Dominica der Schriftstellerin Jean Rhys
      • Das Bauhaus in Dessau
      • Robbenschutz auf Helgoland

      Montag, 17.04.17
      13:00 - 13:35 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo HD-TV

      Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge:

      • Die Insel Dominica der Schriftstellerin Jean Rhys
      • Das Bauhaus in Dessau
      • Robbenschutz auf Helgoland

       
      • Die Insel Dominica der Schriftstellerin Jean Rhys

      So stellt man sich die ideale Schatzinsel vor: ein Fleck wilder Natur mitten im Ozean. Hier auf Dominica wuchs die britisch-koloniale Schriftstellerin Jean Rhys auf. Im Alter von 17 Jahren verließ sie ihre Heimat und kam nach England, wo sie bis zu ihrer Heirat am Rande der Armut lebte und stets Heimweh nach der Karibik hatte. Die „weiße Kreolin“ konnte sich nie völlig von der sozialen Ambivalenz der Kolonien lösen, und auch Dominica ist noch heute davon geprägt.

      • Das Bauhaus in Dessau

      Bis Mitte der 20er Jahre war Dessau ein verschlafener Ort, in dessen Stadtbild die neoklassizistische Bauweise vorherrschte. Eines Abends im Dezember 1926 weihte der Bürgermeister ein futuristisches Gebäude ein, das mit der architektonischen Einheit der Stadt brach: Das 1919 vom Architekten Walter Gropius in Weimar gegründete Bauhaus verlegte seinen Zweitsitz nach Dessau. Ein Bericht über Neoklassizismus und Neue Sachlichkeit in der inzwischen drittgrößten Stadt Sachsen-Anhalts.

      • Robbenschutz auf Helgoland

      Als Rolf hörte, dass Helgoland Robbenschützer suchte, zögerte er keine Sekunde. Schon immer hatte Rolf davon geträumt, am weißen Sandstrand dieses von ihm liebevoll als „Konfetti“ bezeichneten Orts zu leben. Denn die Insel ist ein echtes Naturparadies und Heimat zahlreicher Kegelrobben. Der Traum ist für Rolf seit mittlerweile 30 Jahren Wirklichkeit.

      „Stadt Land Kunst“ nimmt seine Zuschauer werktäglich mit auf Entdeckungsreise an Orte unseres gemeinsamen Kulturerbes. Jede Reise erzählt ihre ganz eigene Geschichte und ermöglicht eine Erkundung der verschiedensten Plätze der Welt auf eine ganze neue Weise. Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten - in jeder Ausgabe von „Stadt Land Kunst“ bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder deren Werke beeinflusst haben. Eine einmalige Gelegenheit, eine Stadt oder Region mit anderen Augen zu sehen oder aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen.

      Film von Fabrice Michelin

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2020