• 16.11.2013
      22:15 Uhr
      Ich, Leonardo da Vinci Dokumentarfilm Großbritannien 2012 | arte
       

      Vielleicht verstand es Leonardo da Vinci mehr als jeder andere Mensch, den Zusammenhang aller Dinge zu erkennen und unter der Oberfläche verborgene, komplexe Strukturen auszumachen. Grafische Darstellungen enthüllen das Geheimnis seines außergewöhnlichen Schöpfertums und zeigen, wie Leonardo die Welt sah: als eine unendliche Reihe von Wundern, Rätseln und möglichen Entdeckungen. Der Dokumentarfilm gewährt Einblick in die Räumlichkeit der Gemälde des Künstlers, verfolgt, wie seine Ideen auf der Leinwand Gestalt annehmen und lässt die zündenden Einfälle nachvollziehbar werden, die da Vinci zu seinen Leistungen inspirierten.

      Samstag, 16.11.13
      22:15 - 23:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      HD-TV Stereo

      Vielleicht verstand es Leonardo da Vinci mehr als jeder andere Mensch, den Zusammenhang aller Dinge zu erkennen und unter der Oberfläche verborgene, komplexe Strukturen auszumachen. Grafische Darstellungen enthüllen das Geheimnis seines außergewöhnlichen Schöpfertums und zeigen, wie Leonardo die Welt sah: als eine unendliche Reihe von Wundern, Rätseln und möglichen Entdeckungen. Der Dokumentarfilm gewährt Einblick in die Räumlichkeit der Gemälde des Künstlers, verfolgt, wie seine Ideen auf der Leinwand Gestalt annehmen und lässt die zündenden Einfälle nachvollziehbar werden, die da Vinci zu seinen Leistungen inspirierten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Julian Jones

      Leonardo da Vinci ist vielen Menschen als Maler - vor allem der Mona Lisa - bekannt. Doch Malen war für ihn lediglich ein Mittel, um seinem unbezwingbaren Drang Ausdruck zu verleihen, die Geheimnisse der Natur zu erforschen und die zentrale Frage aller Wissenschaft zu beantworten: Wie funktioniert die Welt? Leonardo hat der Nachwelt nur wenige Gemälde hinterlassen. Sein bedeutendstes Vermächtnis sind die 6.000 Seiten persönlicher Aufzeichnungen, die von seinem Streben zeugen, die ihn umgebende Welt zu begreifen.

      Dank der einmaligen Gelegenheit, in den Codex Atlanticus, die größte Sammlung seiner Aufzeichnungen, Einsicht nehmen zu können, werden Leonardos tatsächliche Ambitionen in dem Dokumentarfilm von Nick Dear deutlich. Auf einer faszinierenden Reise entdeckt der Zuschauer die ihn umgebende Welt mit da Vincis Augen. Gut nachvollziehbar veranschaulicht der Dokumentarfilm das unglaubliche Beobachtungsvermögen des Meisters, sein unorthodoxes Denken und seine an Besessenheit grenzende Neugier. Im Außergewöhnlichen wie im Alltäglichen suchte das Universalgenie nach Wegen, Natur, Mensch und Gott zu erfahren und zu verstehen: die Höhe der Berge, den Flug der Schwalben, den Abstand zwischen den Augen einer Frau - er wollte alles begreifen.

      Leonardo da Vinci dokumentierte seinen unermüdlichen Forscherdrang in beeindruckenden Zeichnungen von Tieren, Natur, Maschinen, dem menschlichen Körper und seinen eigenen Erfindungen. Seine Aufzeichnungen vermitteln auch tiefe Einblicke in seine Denkweise, seine Weltanschauung und Persönlichkeit.

      Anhand zahlreicher Originalzitate geht der Dokumentarfilm den Motiven, Obsessionen und Ängsten Leonardo da Vincis auf den Grund und erläutert, was ihn zu seinen einzigartigen Leistungen antrieb. In Anlehnung an die biografischen Eckdaten spürt der Film auch Leonardos Hemmungen, Kränkungen, Konflikten und sexuellen Wünschen nach und berührt Alltägliches, wie Gesundheitsfragen bis hin zu Einkaufslisten.

      Diese einzigartige Würdigung von Leben und Werk des Universalgenies entstand dank des Exklusiv-Zugangs zum Codex Atlanticus, der größten und bedeutendsten Sammlung von Aufzeichnungen, Skizzen und Briefen Leonardo da Vincis. Der Dokumentarfilm lässt den Protagonisten anhand seiner eigenen Gedanken und Gefühle zu Wort kommen, um dessen Vorstellungswelt fassbar zu machen. Er zeichnet ein authentisches Porträt des größten Universalgelehrten der Menschheitsgeschichte.

      Wird geladen...
      Samstag, 16.11.13
      22:15 - 23:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.02.2023