• 16.11.2013
      19:40 Uhr
      Hoffmanns fabelhafte Welt der Gemüse (2/4) Mit Helge Timmerberg | arte
       

      Der Berliner Sternekoch Michael Hoffmann war deutschlandweit der erste Gourmetkoch, der in seinem Restaurant "Margaux" ein rein vegetarisches Menü anbot. Dafür wurde er 2010 von der Zeitschrift "Feinschmecker" als Koch des Jahres ausgezeichnet. Nun macht sich der Spitzenkoch und Gärtner auf eine vegetarische Entdeckungstour durch "Hoffmanns fabelhafte Welt der Gemüse". Der "Gemüsepapst" Hoffmann trifft heute den Reiseschriftsteller Helge Timmerberg und "zaubert" mit ihm am Lagerfeuer ein vegetarisches Menü: Kessellinsen und Gemüsesalat aus der Asche.

      Samstag, 16.11.13
      19:40 - 20:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Der Berliner Sternekoch Michael Hoffmann war deutschlandweit der erste Gourmetkoch, der in seinem Restaurant "Margaux" ein rein vegetarisches Menü anbot. Dafür wurde er 2010 von der Zeitschrift "Feinschmecker" als Koch des Jahres ausgezeichnet. Nun macht sich der Spitzenkoch und Gärtner auf eine vegetarische Entdeckungstour durch "Hoffmanns fabelhafte Welt der Gemüse". Der "Gemüsepapst" Hoffmann trifft heute den Reiseschriftsteller Helge Timmerberg und "zaubert" mit ihm am Lagerfeuer ein vegetarisches Menü: Kessellinsen und Gemüsesalat aus der Asche.

       

      Timmerberg, der Reiseschriftsteller und bekennende Vegetarier ohne Kochkenntnisse, begegnet dem Sternekoch und Gärtner Hoffmann in dessen Garten im Brandenburgischen. Es ist November und nur noch Weniges an Gemüse und Kräutern lässt sich ernten. Aber Michael Hoffmann hat vorgesorgt. Dabei bedient er sich einer alten Methode, die Gemüse über die langen Wintermonate haltbar zu machen. Aus eingemieteten Karotten, Wirsing, Linsen und Rosenkohl "zaubert" er am Lagerfeuer ein dreigängiges Menü. Neben dem Genuss bleibt aber noch genug Zeit, über Reisen, Kochen und das Leben an sich zu philosophieren.

      Helge Timmerberg ist ein moderner Nomade. Er ist in 80 Tagen um die Welt gereist und trampte schon mit 17 Jahren nach Indien, wo er in einem Ashram lebte. Bis heute ist er nicht richtig sesshaft geworden. Schon seit seiner Kindheit ist Timmerberg Vegetarier. Da er auf seinen Reisen oft Probleme hat, sich vegetarisch zu ernähren, wird Michael Hoffmann mit und für ihn ein "Survival Menü" am offenen Feuer kochen. Die Zutaten sammeln beide im Garten. Während Helge Timmerberg ihm von seinen Abenteuern auf Reisen erzählt, ernten beide Rosenkohl, Pak Choi und Kräuter für ihren "Lagerfeuersalat". Das eingemietete Gemüse wird, wie früher beim "Kartoffelfeuer", einfach in die Glut gelegt und mit Sand bedeckt. Die Linsen kochen in einem Kessel und werden mit den frisch geernteten Zutaten kombiniert. Gewürzt wird mit Hoffmanns Kräutersalz. In der Dämmerung in der brandenburgischen Wildnis kommt echte Cowboyromantik auf. In der Rubrik "Küchen-ABC" zeigt Michael Hoffmann, wie man ein Kräutersalz zubereitet.

      Der Berliner Spitzenkoch Michael Hoffmann, der sich heute "Koch und Gärtner" nennt, weil er vor den Toren der Stadt einen Garten angelegt hat, in dem er das Gemüse, das er im Restaurant anbietet, selbst produziert, will seinen Gästen das vermitteln, was er selbst lebt. Außerdem trifft der Spitzenkoch in jeder Folge von "Hoffmanns fabelhafter Welt" eine bekannte Persönlichkeit und bereitet mit ihr ein vegetarisches Menü für alle Gelegenheiten und Lebensphasen zu. So kocht Michael Hoffmann mit Dieter Kosslick, Doris Dörrie, Patrik Baboumian, Helge Timmerberg, Elke Heidenreich, Hannes Jaenicke, Hélène Grimaud, Wolfgang Niedecken, Popette Betancourt und Amelie Fried. Die Rezepte sind leicht nachzukochen und die Zutatenliste über www.arte.tv abrufbar. Es gibt außerdem in jeder Folge verschiedene Rubriken, in denen Michael Hoffmann raffinierte Standards der vegetarischen Küche erläutert, die selbstverständlich auch in der konventionellen Küchenpraxis angewendet werden können.

      Wird geladen...
      Samstag, 16.11.13
      19:40 - 20:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023