• 16.11.2013
      18:45 Uhr
      Metropolis arte
       

      Themen:

      • Metropolenreport: Bologna
      • Ein flottes Mädchen: Das bewegte Leben der Fotografin und Verlegerin Inge Feltrinelli
      • Die phantastische Welt des Levi van Veluw
      • PINA 40 - Das legendäre Tanztheater Wuppertal feiert sein 40. Jubiläum
      • Bei ihm prallen Kunst und Natur aufeinander - Eine Ausstellung des französischen Künstlers Pierre Huyghe im Centre Pompidou
      • "Saison France Afrique du Sud" - Porträt der südafrikanischen Lyrikerin und Autorin Antjie Krog
      • As time goes by in Shanghai - Uli Gaulkes Dokumentarfilm über die älteste Jazzband der Welt

      Samstag, 16.11.13
      18:45 - 19:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      HD-TV Stereo

      Themen:

      • Metropolenreport: Bologna
      • Ein flottes Mädchen: Das bewegte Leben der Fotografin und Verlegerin Inge Feltrinelli
      • Die phantastische Welt des Levi van Veluw
      • PINA 40 - Das legendäre Tanztheater Wuppertal feiert sein 40. Jubiläum
      • Bei ihm prallen Kunst und Natur aufeinander - Eine Ausstellung des französischen Künstlers Pierre Huyghe im Centre Pompidou
      • "Saison France Afrique du Sud" - Porträt der südafrikanischen Lyrikerin und Autorin Antjie Krog
      • As time goes by in Shanghai - Uli Gaulkes Dokumentarfilm über die älteste Jazzband der Welt

       
      • Metropolenreport: Bologna

      "La Rossa, Grassa, Dotta" - "die Rote, Fette, Gelehrte" wird sie in Italien genannt. Dass sie von den meisten Touristen auf dem Weg nach Florenz links liegen gelassen wird, tut ihrem Selbstbewusstsein keinen Abbruch. Sie ist Bastion der Linken, die sich mit Päpsten, Führern und den Neuen Rechten anlegt, Heimat der reichhaltigen Tortellini und der Mortadella, Universitätsstadt und Anziehungspunkt für internationale Intellektuelle. Die Provinzhauptstadt der Emilia Romagna ist eine der schönsten Städte Italiens: Rötlich-braun schimmert ihr Häusermeer im Abendlicht, 37 Kilometer Arkaden durchziehen ihre Straßen und verleihen ihr einen einzigartigen Charme, sind Passagen für Schlenderer und Träumer.

      • Ein flottes Mädchen: Das bewegte Leben der Fotografin und Verlegerin Inge Feltrinelli

      Sie fotografierte Weltstars, heiratete einen linken Millionär und wurde Verlegerin. Das berühmteste Foto der berühmten Fotografin ist ein Schnappschuss mit Selbstauslöser: Vor einem riesigen Schwertfisch posieren eine junge Frau und ein alter, weißbärtiger Mann: Inge Feltrinelli und Ernest Hemingway, der kurze Zeit später den Nobelpreis für Literatur erhalten wird. Der "Mann und das Meer" wurde sein bekanntestes Werk und ihr Foto ging um die Welt. Das war 1953. Heute, 60 Jahre später kann die Präsidentin des Mailänder Feltrinelli-Verlages und 1930 in Essen geborene und in Göttingen aufgewachsene Tochter eines deutschen Juden auf ein bewegtes Leben zurückblicken.

      • Die phantastische Welt des Levi van Veluw

      Bei Van Veluw dreht sich alles um das Ich und seine Beziehung zur Welt: Meist benutzt er seinen Körper als Modell und verwandelt ihn in eine Landschaft. Oder er schafft Räume die an Traumwelten erinnern, und platziert sich dort als lebendige Skulptur. Seine Inszenierungen, für die er Zeichenkohle, Holz, Moos, Werkstoffe aus dem Modellbauladen und die Digitalkamera verwendet, erscheinen in verschiedenen Formen: Als Fotografie, Film, Happening, großformatige Zeichnung oder auch als mechanischer Apparat. Der Niederländer Levi van Veluw ist noch keine dreißig Jahre alt und gehört bereits zu den Stars des internationalen Kunstbetriebs: Die Moooi Gallery für Design zeigt im November und Dezember seine Arbeiten gleichzeitig in London und Amsterdam.

      • PINA 40 - Das legendäre Tanztheater Wuppertal feiert sein 40. Jubiläum

      Von Wuppertal ging eine Revolution aus, die den Tanz weltweit emanzipierte und neu definierte: Als Pina Bausch das Wuppertaler Ballett 1973 übernahm, dachte daran wohl niemand. Jetzt 40 Jahre später, feiert ihre Compagnie in dieser Spielzeit das 40-jährige Jubiläum und gedenkt an die 2009 verstorbene Tänzerin und Choreografin.

      • Bei ihm prallen Kunst und Natur aufeinander - Eine Ausstellung des französischen Künstlers Pierre Huyghe im Centre Pompidou

      Seit der documenta 2013 ist der Kunst-Quereinsteiger Pierre Huyghe auch in Deutschland ein Begriff: Ob die Hündin namens "Human" mit dem rosa Bein oder die liegende Frauenfigur mit dem Bienenvolk auf dem Kopf, wer in der Kasseler Karlsaue war, wird die Beiden tierischen Kunstobjekte nicht vergessen haben.

      • "Saison France Afrique du Sud" - Porträt der südafrikanischen Lyrikerin und Autorin Antjie Krog

      Im Rahmen der französischen Veranstaltungsreihe zu Kunst und Literatur aus Süd-Afrika, die bis Ende diesen Jahres geht, hält die Lyrikerin Antjie Krog aus Kapstadt verschiedene Lectures im Literaturhaus in Nantes.

      • As time goes by in Shanghai - Uli Gaulkes Dokumentarfilm über die älteste Jazzband der Welt

      Seit über 30 Jahren spielen sie im legendären "Peace Hotel" in Shanghai, der feinsten Adresse der Stadt: die älteste Jazzband der Welt "Peace Old Jazz Band". In dem Dokumentarfilm erinnern sie sich an ihre wilde Jugend als sie sich durch Shanghais Bars und Kneipen gejazzt haben, aber auch an die ereignisreiche Vergangenheit wie die japanische Besatzung, die kommunistische Kulturrevolution, die Planwirtschaft und die Öffnung zum Westen.

      Neueste Filme und Bücher, Aktuelles aus Musik, Theater und Tanz präsentiert ARTE jede Woche in "Metropolis".

      Wird geladen...
      Samstag, 16.11.13
      18:45 - 19:35 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.02.2023