• 17.01.2019
      01:05 Uhr
      Youth Spielfilm Israel / Deutschland 2012 (Hobo'ar) | arte
       

      Zwei Brüder bieten ihrem von Depression und Existenzsorgen geprägten Alltag in Israel mit radikalen Mitteln die Stirn: Als ihr Vater seine Arbeit verliert und der Familie der Verlust ihrer Wohnung droht, beschließen Yaki und Shaul, ein Mädchen aus Shauls Schule zu entführen, um Geld zu erpressen. Doch die Aktion läuft nicht wie geplant: Die gläubigen Eltern des Mädchens feiern den heiligen Sabbat und reagieren nicht auf die Anrufe der Entführer …

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 17.01.19
      01:05 - 02:45 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

      Zwei Brüder bieten ihrem von Depression und Existenzsorgen geprägten Alltag in Israel mit radikalen Mitteln die Stirn: Als ihr Vater seine Arbeit verliert und der Familie der Verlust ihrer Wohnung droht, beschließen Yaki und Shaul, ein Mädchen aus Shauls Schule zu entführen, um Geld zu erpressen. Doch die Aktion läuft nicht wie geplant: Die gläubigen Eltern des Mädchens feiern den heiligen Sabbat und reagieren nicht auf die Anrufe der Entführer …

       

      Stab und Besetzung

      Shaul Cooper Eitan Cunio
      Yaki Cooper David Cunio
      Moti Cooper Moshe Ivgy
      Paula Cooper, Mutter Shirili Deshe
      Dafna Edelman Gita Amely
      Itzik Uri Hochman
      Esti Noa Koler
      Eli Gilad Kletter
      Shalom Alex Peleg
      Nesli Shahar Peretz
      Regie Tom Shoval
      Musik Anne-Marie David
      Kamera Yaron Scharf
      Drehbuch Tom Shoval

      Shaul geht noch zur Schule. Sein 18-jähriger Bruder Yaki ist schon bei der Armee, wo er seinen Wehrdienst ableistet. An den Wochenenden kommt er nach Hause zu seiner Familie. Mit seiner Waffe fühlt sich Yaki stark. Auch Shaul ist von seinem Bruder beeindruckt. Als der Vater seine Arbeit verliert, versucht Mutter Paula, die Familie mit Gelegenheitsjobs über Wasser zu halten. Doch bald schon stehen die Gläubiger vor der Tür und drohen der Familie mit dem Verlust ihrer Wohnung.

      Um der prekären Situation Herr zu werden, beschließen Yaki und Shaul, gemeinsam ein Mädchen aus Shauls Schule zu entführen. An einem Wochenende wollen sie Geld von den reichen Eltern der jungen Dafna erpressen, die Shaul seit einiger Zeit beobachtet. Gemeinsam lauern sie ihr auf dem Nachhauseweg auf und verstecken sie gefesselt und geknebelt im Keller ihres Wohnhauses. Die Situation ist angespannt, denn Dafnas Eltern feiern als orthodoxe Juden den heiligen Sabbat und gehen nicht ans Telefon, doch am Sonntag muss Yaki wieder in die Kaserne.

      Durch das unbedarfte Verhalten der jungen Männer erstickt ihre Geisel einmal beinahe. Außerdem hat sie mehrmals die Chance, einen Blick auf die Gesichter ihrer Entführer zu erhaschen. Schließlich entscheiden die Brüder, Dafna wieder freizulassen. Mit ihrer Kreditkarte heben sie 400 Euro - das Konto hat eine Jugendsperre - als Ersatz für das geplante Lösegeld von 125.000 Euro ab. Als Yaki wieder bei der Armee ist, erhält er plötzlich die Nachricht, dass sein Vater sich das Leben genommen hat. Er reist sofort nach Hause, wo ihn die von Trauer betäubte Familie empfängt …

      „Youth“ ist ein israelischer Film, wie man ihn noch nicht gesehen hat. Tom Shoval bedient sich nicht vornehmlich eines politischen Konflikts, um Spannung oder Dramatik zu erzeugen, sondern inszeniert mit feinem Strich, wie die Beziehungen der Menschen unter dem Einfluss von immer existenzieller werdenden sozialen Konflikten zu bröckeln beginnen. Die Widersprüche, die das junge Land und die Menschen prägen, machen diese Geschichte möglich und überaus glaubhaft.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 17.01.19
      01:05 - 02:45 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.04.2020