• 13.11.2013
      21:30 Uhr
      Wildes Belgien Dokumentation Frankreich / Belgien 2011 | arte
       

      Auch wenn man es sich kaum vorstellen kann: Im kleinen, übervölkerten Belgien findet, wer genau hinschaut, noch Orte, an denen die Natur frei und wild ist wie früher. Doch sie wird von Naturfreunden ständig überwacht. Sie beringen Vögel und versehen Säugetiere mit elektronischen Sendern. Eine für die Tiere ungefährliche Methode, die es erlaubt, mehr über sie zu erfahren und sie besser zu schützen. Die Dokumentation von Eric Heymans führt unter anderem in das Reich der Wildgänse, Biber, Iltisse und Hirsche. Der Film zeigt, wie Wissenschaftler vorgehen, um Tiere einzufangen und zu beobachten.

      Mittwoch, 13.11.13
      21:30 - 22:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      HD-TV Stereo

      Auch wenn man es sich kaum vorstellen kann: Im kleinen, übervölkerten Belgien findet, wer genau hinschaut, noch Orte, an denen die Natur frei und wild ist wie früher. Doch sie wird von Naturfreunden ständig überwacht. Sie beringen Vögel und versehen Säugetiere mit elektronischen Sendern. Eine für die Tiere ungefährliche Methode, die es erlaubt, mehr über sie zu erfahren und sie besser zu schützen. Die Dokumentation von Eric Heymans führt unter anderem in das Reich der Wildgänse, Biber, Iltisse und Hirsche. Der Film zeigt, wie Wissenschaftler vorgehen, um Tiere einzufangen und zu beobachten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Eric Heymans

      Belgien ist eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt. Ein Land, in dem die Natur seit Jahrhunderten vom Menschen gestaltet wird und in dem man echte Natur nicht mehr vermutet. Und dennoch ist in dieser von Autobahnen zerschnittenen Welt noch wilde Natur von überraschendem Reichtum zu entdecken - man muss nur Augen dafür haben.

      Eric Heymans, Naturkundler und Filmemacher hat sich über mehrere Jahre in seinem Heimatland Belgien auf Bilderjagd begeben und erzählt in dem sehr persönlich gehaltenen Kommentar, wie die Natur sich entwickelt und was für ihre Bewahrung getan werden muss. In seiner Langzeitbeobachtung entlang der Jahreszeiten spürt er der Vielfalt des Tierreichs in der belgischen Wald- und Küstenlandschaft nach: Wildgänse, Schwarzstörche, Möwen, Seidenreiher, Großenten, Raubvögel, Biber sowie Dachse, Hirsche, Rehe und Wildschweine. Dabei ist die Ansammlung der wilden Tiere im teilweise sehr urbanen Umfeld (Autobahnen, Mülldeponien) besonders überraschend.

      Heymans beobachtet nicht nur, er engagiert sich auch für den Naturschutz. Gemeinsam mit Biologen fängt er Tiere, um sie zu markieren und auf diese Weise ihre Lebensgewohnheiten besser kennenzulernen.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 13.11.13
      21:30 - 22:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.02.2023