• 13.11.2013
      15:50 Uhr
      O'Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi-Odyssee Spielfilm USA 2000 | arte
       

      Während Straßenbauarbeiten reißen die drei Häftlinge Everett, Pete und Delmar aus. Vier Tage hat das ungleiche Trio Zeit, um die Beute aus Everetts letztem Coup zu finden, dann wird ein neuer Stausee das Versteck zerstören. Die Drei erleben eine abenteuerliche Odyssee durch die Südstaaten der 30er Jahre ... Den Coen-Brüdern gelingt eine schräge aber überzeugende Adaption des homerischen Epos mit George Clooney in der Hauptrolle.

      Mittwoch, 13.11.13
      15:50 - 17:35 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

      Während Straßenbauarbeiten reißen die drei Häftlinge Everett, Pete und Delmar aus. Vier Tage hat das ungleiche Trio Zeit, um die Beute aus Everetts letztem Coup zu finden, dann wird ein neuer Stausee das Versteck zerstören. Die Drei erleben eine abenteuerliche Odyssee durch die Südstaaten der 30er Jahre ... Den Coen-Brüdern gelingt eine schräge aber überzeugende Adaption des homerischen Epos mit George Clooney in der Hauptrolle.

       

      Stab und Besetzung

      Everett McGill George Clooney
      Pete Hogwallop John Turturro
      Big Dan Teague John Goodman
      Delmar O'Donnell Tim Blake Nelson
      Penny Holly Hunter
      Regie Joel Coen
      Drehbuch Joel Coen, Ethan Coen
      Kamera Roger Deakins
      Musik T-Bone Burnett

      Die Baumwollfelder Mississippis, im Jahre 1937: Everett, Pete und Delmar arbeiten als Bauarbeiter in einer Sträflingskolonne. Eines Tages gelingt den drei Häftlingen die Flucht. Das Trio könnte ungleicher nicht sein: Everett ist eitel und überheblich, Pete ein einfältiger Redneck, und Delmar lässt sich zu Beginn der Flucht von Freikirchlern religiös erwecken.

      Doch die geflohenen Häftlinge eint ein Plan, der von Everett geschmiedet wurde: Seine beiden Compagnons sollen ihm helfen, die Millionenbeute wiederzufinden, die er bei seinem letztem Coup gemacht hat. Unentdeckt soll diese immer noch im alten Versteck liegen. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht mehr: In vier Tagen wird ein Stausee das Geld für immer begraben. Von der Polizei und dem Klu-Klux-Klan verfolgt, macht sich das Sträflingstrio auf eine Reise tief durch den Süden der Vereinigten Staaten, mitten in der Zeit der Großen Depression. Dass sie zu Musikstars avancieren, ist dabei noch ihr kleinstes Abenteuer ...

      Odysseus' Listigkeit, der Seher Teresias, der Sirenengesang oder Penelope zahlreiche Motive und Figuren aus Homers "Odyssee" tauchen in dem Roadmovie wieder auf - wenn auch in neuen Kombinationen. Die beiden Brüder werfen einen erfrischend respektlosen Blick auf das Epos und beweisen einmal mehr, dass gute Geschichten nicht altern. Ihre Interpretation des homerischen Epos war so gelungen, dass ihr Drehbuch für den Oscar nominiert war.

      Erstmals seit "Blood Simple" (1984) und "Arizona Junior" (1987) verlegen die Coen-Brüder ihre Handlung wieder in den Süden der USA. Ihr Film wird zum Abgesang auf das ländliche Mississippi zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Denn in "O'Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi-Odyssee" dient die Musik nicht der Untermalung. Vielmehr ist sie selbst fester Bestandteil der Handlung, die eine längst vergangene Epoche in ein beeindruckendes Panorama bannt.

      Der Soundtrack erhielt einen Grammy. Neben den Drehbuchautoren war auch Kameramann Roger Deakins für den Oscar nominiert. Zudem brachte George Clooney seine Darstellung des Ulysses Everett McGill den Golden Globe ein.

      Im Rahmen des Schwerpunkts "Best of Coen Brothers" zeigt ARTE weitere fünf Filme des Regieduos.

      Schwerpunkt: Best of Coen Brothers

      Wird geladen...
      Mittwoch, 13.11.13
      15:50 - 17:35 Uhr (105 Min.)
      105 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.02.2023