• 18.12.2018
      22:40 Uhr
      Taiwan: Mit Heavy Metal ins Parlament Dokumentation Deutschland 2017 - Thema: China erobert die Welt | arte
       

      Heavy Metal und Politik - zwei unterschiedliche Universen? Dass dies nicht so sein muss, zeigt Freddy Lim. Eigentlich ist der 42-Jährige in Taiwan ein frenetisch gefeierter Heavy-Metal-Star. Doch seit 2016 ist Lim auch Abgeordneter der New Power Party im Parlament. Er ist das schillernde Symbol für die neue politische Kraft der taiwanesischen Jugend und macht sich stark für mehr Transparenz, soziale Gerechtigkeit und eine größere Unabhängigkeit von China. Der Filmemacher Marco Wilms hat den ungewöhnlichen Politiker und Visionär einer modernen Demokratie für Taiwan ein Jahr lang mit der Kamera begleitet.

      Dienstag, 18.12.18
      22:40 - 23:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Heavy Metal und Politik - zwei unterschiedliche Universen? Dass dies nicht so sein muss, zeigt Freddy Lim. Eigentlich ist der 42-Jährige in Taiwan ein frenetisch gefeierter Heavy-Metal-Star. Doch seit 2016 ist Lim auch Abgeordneter der New Power Party im Parlament. Er ist das schillernde Symbol für die neue politische Kraft der taiwanesischen Jugend und macht sich stark für mehr Transparenz, soziale Gerechtigkeit und eine größere Unabhängigkeit von China. Der Filmemacher Marco Wilms hat den ungewöhnlichen Politiker und Visionär einer modernen Demokratie für Taiwan ein Jahr lang mit der Kamera begleitet.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Marco Wilms

      Seine Fans kennen ihn im schwarzen Bühnen-Outfit und mit wilder Bemalung im Gesicht. Seit 2016 müssen sie sich an ein neues Kostüm gewöhnen: Mit Anzug und Krawatte, die langen Haare zum diskreten Pferdeschwanz gebunden, sitzt Freddy Lim, der Leadsänger der Heavy-Metal-Band Chthonic nun als Abgeordneter der New Power Party in Taiwans Parlament.

      Lims Geschichte erzählt viel von der Desillusionierung, die die Jugendlichen in Taiwan in den vergangenen Jahren erfuhren und von ihrem politischen Aufbruch im Frühjahr 2014. Damals fanden sich Schüler und Studenten im Protest zur sogenannten Sonnenblumen-Bewegung zusammen. Sie sahen sich als Verlierer der Annäherung an China, als Verlierer einer Politik, deren Profite nur in die Taschen des Establishments gingen. Freddy Lims New Power Party ist ein Versuch, mit der 2014 aufgekommenen Energie die Politik zu retten. „Ich habe Angst“, sagt er, „dass all die Kraft sonst verpufft.“

      Über ein Jahr lang begleitete der Filmemacher Marco Wilms Freddy Lim bei dessen Auftritten im Parlament und in der Öffentlichkeit, wo er für mehr Transparenz, Bürgerbeteiligung und soziale Gerechtigkeit sowie weniger Abhängigkeit von China eintrat. Er reiste mit ihm nach Washington, wo Lim unter Chinas heftigem Protest an der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump teilnahm, nach Dharamsala zu seinem Idol, dem Dalai Lama, und nach New York, wo Lim für die Aufnahme Taiwans in die Vereinten Nationen warb.

      „Taiwan: Mit Heavy Metal ins Parlament“ ist ein temporeicher Film über einen rebellischen Künstler, der sich zum Realpolitiker wandeln muss und sich nichts weniger vorgenommen hat, als das politische System in Taiwan grundlegend zu modernisieren.

      • Thema: China erobert die Welt

      Chinas Wirtschaft wächst und auch politisch gewinnt die Volksrepublik zunehmend an Einfluss. Von Strafzöllen und Sanktionen seitens der US-amerikanischen Regierung lässt sich hier niemand einschüchtern. Doch geopolitische Konflikte sind noch immer ungelöst. THEMA widmet der Region einen Abend und macht sich auf, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Reich der Mitte zu verstehen.

      In „Die Welt des Xi Jinping“ geht THEMA den Motiven des Staatspräsidenten und kommunistischen Führers auf den Grund. Als Schlüsselperson der chinesischen Politik lenkt er das Land seit 2013 mit nüchternem Pragmatismus und Kalkül. Sowohl innen-, als auch außenpolitisch.

      Danach begibt sich ARTE mit „Der tausendköpfige Drache“ auf die Spuren weltweiter Wirtschaftsspionage. Der China-Experte François Reinhardt deckt ein umfassendes chinesisches Spionagenetzwerk auf. Welchem Bestreben folgt die Volksrepublik und was wissen deutsche und französische Geheimdienste?

      Anschließend widmen wir uns einem alten Konflikt: Wie steht es um die Ein-China-Politik der Volksrepublik und das Verhältnis zu Taiwan? In „Taiwan: Mit Heavy Metal ins Parlament“ zeigt ARTE, wie ein Musiker für die Unabhängigkeit seines Landes kämpft.

      Außerdem wirft THEMA einen Blick auf die Sonderverwaltungszone Hongkong. Die ehemalige britische Kolonie sieht sich und seine boomende Wirtschaft einer neuen chinesischen Kolonisation ausgesetzt. „Hongkong - Aufstand der Demokraten“ verschafft den Verfechtern echter Demokratie in der Region Gehör.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 18.12.18
      22:40 - 23:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.06.2019