• 07.12.2018
      08:00 Uhr
      Das Schwarze Meer (5/5) Türkei | arte
       

      Das Schwarze Meer am Rande Europas ist umgeben von faszinierenden Küsten. Im Norden europäisch und im Süden asiatisch, sind dort sechs sehr unterschiedliche Länder als Nachbarn verbunden und bilden eine Region voller Spannungen und Kontraste.

      So wild und unberechenbar wie das Schwarze Meer sind auch die Menschen, die an seiner Küste leben - das sagt man zumindest in der Türkei. Die Reise führt in kleine Fischerdörfer und aufstrebende Großstädte, zu jungen Fußballerinnen, leidenschaftlichen Musikern. Neben dem Fischfang an der Küste gibt es Tee, Haselnüsse und Tabak im bergigen Hinterland.

      Freitag, 07.12.18
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Das Schwarze Meer am Rande Europas ist umgeben von faszinierenden Küsten. Im Norden europäisch und im Süden asiatisch, sind dort sechs sehr unterschiedliche Länder als Nachbarn verbunden und bilden eine Region voller Spannungen und Kontraste.

      So wild und unberechenbar wie das Schwarze Meer sind auch die Menschen, die an seiner Küste leben - das sagt man zumindest in der Türkei. Die Reise führt in kleine Fischerdörfer und aufstrebende Großstädte, zu jungen Fußballerinnen, leidenschaftlichen Musikern. Neben dem Fischfang an der Küste gibt es Tee, Haselnüsse und Tabak im bergigen Hinterland.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Nadja Frenz

      Einsame Sandstrände, verlassene Buchten, kleine Fischerdörfer - die aktuelle Folge der Dokumentationsreihe führt in einen Teil der Türkei, der kaum bekannt ist. Knapp 1.500 Kilometer erstreckt sich die Küstenlinie des Schwarzen Meeres im Norden des Landes - noch unentdeckt vom Massentourismus, ursprünglich und rau. Wie prägt das Leben an diesem besonderen Meer seine Bewohner?

      Birol Topaloglu hat auf diese Frage eine Antwort. Er lebt in der Küstenstadt Arhavi, ganz im Osten der Türkei, an der Grenze zu Georgien. Topaloglu ist ein bekannter Musiker, spielt die Kemence - ein traditionelles Instrument der türkischen Volksmusik. Eine der größten Hafenstädte an der türkischen Schwarzmeerküste ist Trabzon. Sie ist heute vor allem für ihre Fußballmannschaft bekannt. Dass der Ruhm auch zukünftig erhalten bleibt, dafür will eine Mädchenmannschaft sorgen.

      Grüne Hänge, Terrassen und Berge so weit das Auge reicht - im Hinterland der Küstenregion regnet es über 250 Tagen im Jahr. Das sind ideale Bedingungen für den Anbau von Tee - das unangefochtene türkische Nationalgetränk. Die Türkei gehört zu den fünf größten Teeproduzenten der Welt. Mitten in den Bergen der Provinz Rize hat Mehmet Demirci seine Teeplantage. Sein weißer Tee ist eine Besonderheit und mit einem Kilopreis von 300 Euro sehr, sehr teuer. Der Bosporus, die Passage bei Istanbul, ist einer der schwierigsten Wasserwege der Welt. Lotse Nihat Turan erzählt spannende Geschichten: "Das Schwarze Meer ist reizbar und unbeständig, genau wie seine Menschen."

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 07.12.18
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2019