• 17.08.2014
      14:00 Uhr
      Von Laos nach Thailand Zweiteiliger Film von Robert Hetkämper - Thema: Die großen Flüsse - Mekong und Irrawaddy | EinsPlus
       

      Der zweite Teil der Dokumentation beginnt bei den Mekong-Wasserfällen bei Khone. Weiter geht es über die Ruinen des großen Khmer-Monuments Wat Phu in Laos bis zum Goldenen Tempel von Vientiane und dessen Mönchen. Auf sanfte Weise überstehen sie die kommunistische Herrschaft von Laos. Eine rasante und hoch gefährliche Fahrt mit hoch motorisierten Rennbooten führt zum Elefantenfestival von Hongsa. Ein Passagierschiff manövriert durch die Stromschnellen. Die Reise endet im Goldenen Dreieck, beim großen thailändischen Wasserfest Songkran - mit einem patschnassen Reporter.

      Der Sender EinsPlus wurde am 30.09.2016 (23.59 Uhr) abgeschaltet.
      Sonntag, 17.08.14
      14:00 - 14:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Der zweite Teil der Dokumentation beginnt bei den Mekong-Wasserfällen bei Khone. Weiter geht es über die Ruinen des großen Khmer-Monuments Wat Phu in Laos bis zum Goldenen Tempel von Vientiane und dessen Mönchen. Auf sanfte Weise überstehen sie die kommunistische Herrschaft von Laos. Eine rasante und hoch gefährliche Fahrt mit hoch motorisierten Rennbooten führt zum Elefantenfestival von Hongsa. Ein Passagierschiff manövriert durch die Stromschnellen. Die Reise endet im Goldenen Dreieck, beim großen thailändischen Wasserfest Songkran - mit einem patschnassen Reporter.

      Der Sender EinsPlus wurde am 30.09.2016 (23.59 Uhr) abgeschaltet.
       

      Stab und Besetzung

      Autor Robert Hetkämper
      Regie Robert Hetkämper

      Der mächtige Mekong ist die Schlagader des tropischen Asiens. Der Fluss prägt das Leben von 60 Millionen Menschen links und rechts seiner Ufer als Wasserspender, Nahrungsquelle und Handelsweg. Seine faszinierente Geschichte reicht vom 1.000-jährigen Angkor bis zu den Gräueln des Vietnamkrieges, sowie Geschichten von königlichen Balletttänzerinnen bis zu den Fluss-Polizisten, die im Goldenen Dreieck auf der Jagd nach Drogenschmugglern sind.

      Robert Hetkämper und das Team des ARD-Südostasienstudios erlebten auf ihrer Tour einen Fluss zwischen Vergangheit und Zukunft. Das Filmteam hat für seine Reise ausschließlich lokale Boote benutzt, öffentliche Passagierschiffe oder vor Ort von Etappe zu Etappe angemietete Flussfahrzeuge. Nicht selten waren es äußerst klapperige Konstruktionen, die dem Team manche Reisepanne bescherten. Die Reise startete auf den schwimmenden Märkten im Mündungsdelta in Vietnam und führte über Kambodscha.

      Der zweite Teil der Dokumentation beginnt bei den Mekong-Wasserfällen bei Khone. Weiter geht es über die Ruinen des großen Khmer-Monuments Wat Phu in Laos bis zum Goldenen Tempel von Vientiane und dessen Mönchen. Auf sanfte Weise überstehen sie die kommunistische Herrschaft von Laos. Eine rasante und hoch gefährliche Fahrt mit hoch motorisierten Rennbooten führt zum Elefantenfestival von Hongsa. Ein Passagierschiff manövriert durch die Stromschnellen. Die Reise endet im Goldenen Dreieck, beim großen thailändischen Wasserfest Songkran - mit einem patschnassen Reporter.

      Länder - Menschen - Abenteuer

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.12.2018