• 03.11.2018
      05:40 Uhr
      kinokino extra: 52. Internationale Hofer Filmtage ONE
       

      Auch 2018 bieten die Internationalen Hofer Filmtage wieder ein vielfältiges Programm aus deutschen und internationalen Filmen. kinokino trifft unter anderem die Filmemacher der BR-Koproduktion "Kill Me Today, Tomorrow I´m Sick!". Katja Riemann erzählt, was sie dazu bewogen hat, in „Goliath96“ mitzuspielen. Und wir treffen Veit Helmer, der mit „Vom Lockführer, der die Liebe suchte“ eine romantische Komödie nach Hof bringt. Außerdem geht es um neue, spannende Erzählweisen in Web-Serien und natürlich kommen die GewinnerInnen der verschiedenen Filmpreise zu Wort.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 03.11.18
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Auch 2018 bieten die Internationalen Hofer Filmtage wieder ein vielfältiges Programm aus deutschen und internationalen Filmen. kinokino trifft unter anderem die Filmemacher der BR-Koproduktion "Kill Me Today, Tomorrow I´m Sick!". Katja Riemann erzählt, was sie dazu bewogen hat, in „Goliath96“ mitzuspielen. Und wir treffen Veit Helmer, der mit „Vom Lockführer, der die Liebe suchte“ eine romantische Komödie nach Hof bringt. Außerdem geht es um neue, spannende Erzählweisen in Web-Serien und natürlich kommen die GewinnerInnen der verschiedenen Filmpreise zu Wort.

       

      Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier schon ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Auch 2018 gibt es wieder ein vielfältiges Programm aus deutschen und internationalen Filmen. kinokino sucht aus den rund 130 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen die Highlights heraus, trifft die Filmemacher, stellt Entdeckungen und Trends vor, begleitet Newcomer und etablierte Stars.

      kinokino trifft unter anderem die Filmemacher der BR-Koproduktion "Kill Me Today, Tomorrow I´m Sick!". Eine schwarze, aber auch romantische Tragikomödie die auf dem Balkan spielt und vom Menschsein und der Verblendung des satten Westens handelt, inspiriert vom Tagebuch eines Whistleblowers.

      Katja Riemann erzählt in kinokino, was sie dazu bewogen hat, in „Goliath96“ mitzuspielen. Sie gibt darin die verzweifelte, alleinerziehende Mutter, deren Sohn sich seit zwei Jahren in seinem Zimmer verbarrikadiert. Das Zusammenleben: emotional und nervenaufreibend.

      Und wir treffen Veit Helmer, der mit „Vom Lockführer, der die Liebe suchte“ eine romantische Komödie nach Hof bringt und dort mit Guerilla-Werbe-Aktionen Aufmerksamkeit erregen will.

      Darüber hinaus diskutieren in kinokino FilmstudentInnen über neue, spannende Erzählweisen in Web-Serien und natürlich kommen die GewinnerInnen der verschiedenen Filmpreise der Internationalen Hofer Filmtage zu Wort.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 03.11.18
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.07.2019