• 09.02.2013
      23:45 Uhr
      Dunkelblaufastschwarz Spielfilm Spanien 2006 (Azuloscurocasinegro) | ONE
       

      Der junge Madrilene Jorge steckt in einer mehr als verzwickten Lage: Seit mehr als sieben Jahren pflegt er seinen demenzkranken, gelähmten Vater, der nach einem Streit mit ihm einen Schlaganfall hatte. Jorge übernahm dessen Job als Hausmeister und studierte nebenbei BWL. Nun hat er sein Diplom und träumt von einer guten Position in einem gläsernen Bürohaus. Doch es ist nicht allein das übergroße Verantwortungsgefühl für den Vater, das ihn davon abhält, endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Er weiß so recht nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll ...

      Samstag, 09.02.13
      23:45 - 01:25 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo

      Der junge Madrilene Jorge steckt in einer mehr als verzwickten Lage: Seit mehr als sieben Jahren pflegt er seinen demenzkranken, gelähmten Vater, der nach einem Streit mit ihm einen Schlaganfall hatte. Jorge übernahm dessen Job als Hausmeister und studierte nebenbei BWL. Nun hat er sein Diplom und träumt von einer guten Position in einem gläsernen Bürohaus. Doch es ist nicht allein das übergroße Verantwortungsgefühl für den Vater, das ihn davon abhält, endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Er weiß so recht nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll ...

       

      Stab und Besetzung

      Jorge Nieto Quim Gutiérrez
      Paula Marta Etura
      Antonio Nieto Antonio de la Torre
      Andrés Nieto Héctor Colomé
      Israel, "Sean" Raúl Arévalo
      Natalia Eva Pallarés
      Fernando, Israels Vater Manuel Morón
      Ana, Israels Mutter Ana Wagener
      Roberto, Masseur Roberto Enríquez
      Leiterin der Theatergruppe Natalia Mateo
      Drehbuch und Regie Daniel Sánchez Arévalo
      Musik Pascal Gaigne
      Kamera Juan Carlos Gómez

      Das betrifft auch die Liebe, denn seine sympathische Nachbarin Natalia, von einem Auslandspraktikum zurückgekehrt, zeigt ihm sehr unmissverständlich, dass sie ihn mag. Doch auch ihr gegenüber verhält sich Jorge abwartend.

      Dann passiert etwas Unvorhergesehenes, das Jorges Leben allmählich verändern wird: Jorges Bruder Antonio sitzt im Knast und lernt dort die aufgeweckte Mitinsassin Paula kennen. Sie ist im Gefängnis, weil ein Freund ihr Drogen untergeschoben hat und leidet unter den Quälereien der anderen Häftlinge. Paula will schwanger werden, um auf die Mutter-Kind-Station des Gefängnisses verlegt zu werden. Doch Antonio ist zeugungsunfähig und bittet seinen Bruder, für ihn einzuspringen. Nach einigem Zögern trifft der schüchterne Jorge auf die schöne Paula im kalten unpersönlichen Besucherraum des Gefängnisses. Bald wird aus dem nüchternen Sex eine Seelenverwandtschaft. Unter Paulas Einfluss beginnt Jorge, sich nicht länger für alles verantwortlich zu fühlen und nur die Erwartungen anderer zu erfüllen.

      "Dunkelblaufastschwarz" ist das Objekt der Begierde, es ist die Farbe des Traumanzugs, mit dem sich Jorge auf Jobsuche begeben will - und es ist die Beschreibung eines Seelenzustandes, einer ungewissen Zukunft, die sich durch den Film zieht. Virtuos ausbalanciert zwischen Tragik und Komik fängt der spanische Regisseur Daniel Sánchez Arévalo in seinem preisgekrönten Debütfilm die melancholische Seelenlage beim Abschied von der Jugend ein. Viele Kritiker vergleichen ihn mit dem berühmtesten spanischen Regisseur Pedro Almodóvar. So schreibt Albert Baer: "Wie Almodóvar versteht es Arévalo, dramatische wie komische Momente ineinanderfließen zu lassen und dem Ganzen bei aller Leichtigkeit eine Tiefe zu geben, die mitten ins Herz trifft."

      Wird geladen...
      Samstag, 09.02.13
      23:45 - 01:25 Uhr (100 Min.)
      100 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2022