• 26.02.2012
      05:00 Uhr
      ttt - titel thesen temperamente Moderation: Dieter Moor | ONE
       
      • "Der König aller Krankheiten": Buch des Krebsforschers Siddhartha Mukherjee
      • Ganz große Kunst: Urs Fischer in Wien
      • Zerrüttung, Zersetzung, Zerstörung: Die Stasi-Akte des Peter Wulkau
      • Neuerfindung des Soul: Shootingstar Michael Kiwanuka

      Sonntag, 26.02.12
      05:00 - 05:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      • "Der König aller Krankheiten": Buch des Krebsforschers Siddhartha Mukherjee
      • Ganz große Kunst: Urs Fischer in Wien
      • Zerrüttung, Zersetzung, Zerstörung: Die Stasi-Akte des Peter Wulkau
      • Neuerfindung des Soul: Shootingstar Michael Kiwanuka

       
      • "Der König aller Krankheiten" - Das einzigartige Buch des Krebsforschers Siddhartha Mukherjee

      Es ist eine verheerende Diagnose für jeden Patienten: Krebs. Jeder zweite Mann und jede dritte Frau in den Industrienationen werden im Laufe ihres Lebens daran erkranken. Nun zeichnet der US-Onkologe Siddhartha Mukherjee in einem einzigartigen Buch die Geschichte des Krebs nach ("Der König aller Krankheiten: Krebs - eine Biografie"). Er zeigt, wie sich die Menschheitsgeschichte am Kampf gegen diese Krankheiten ablesen lässt, wie häufig Forscher voller Hybris den Durchbruch verkündeten - und schließlich doch in tiefe Depressionen fallen mussten. "ttt" trifft den Forscher, Mediziner und Schriftsteller, der für sein Werk mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, in New York.

      • Ganz große Kunst - Urs Fischer in Wien

      Er begeistert die Kunstwelt mit großen und wirkungsvollen Objekten: der Schweizer Künstler Urs Fischer. Geschickt spielt er dabei mit Dimensionen, setzt kunstvoll groß und klein, leicht und schwer, Licht und Schatten gegeneinander. Die Spur, die Urs Fischer seit fast zwei Jahrzehnten durch die Kunstwelt zieht, ist riesig, im übertragenen wie im wörtlichen Sinn. Die Werke des Schweizer Künstlers erzielen Höchstpreise, im vergangenen Jahr wurde eine Skulptur für über 900.000 Dollar versteigert. Nun feiert ihn die Kunsthalle Wien mit einer großen Schau ("Skinny Sunrise", bis 28. Mai). "ttt" trifft den außergewöhnlichen Künstler.

      • Zerrüttung, Zersetzung, Zerstörung - Die Stasi-Akte des Peter Wulkau

      Peter Wulkau war ein Student mit eigenem Kopf. Das wurde ihm zum Verhängnis, denn er lebte in einem Staat, in dem so etwas unerwünscht war: der DDR. 38 Freunde, Bekannte und Kollegen haben ihn jahrelang bespitzelt, ihn auf Schritt und Tritt beobachtet. Die gesammelten Berichte, Briefe, Gesprächsnotizen und Verhörprotokolle umfassen knapp 18.000 Seiten und schildern auf eindringliche Weise, wie das Leben im Schatten der Stasi wirklich war. Die Konsequenzen für Peter Wulkau waren existenziell: die Zerstörung des Lebensentwurfs und eine jahrelange Haftstrafe. Die Regisseurin und Autorin Heike Bachelier hat nun mit Peter Wulkau die Akten aufgearbeitet - es ist ein Zeugnis von Spitzelei und der Banalität des Bösen ("Ein ganz normaler Feind: Das Leben des Peter Wulkau in den Akten der Stasi"). "ttt" trifft die beiden.

      • Die Neuerfindung des Soul - Shootingstar Michael Kiwanuka

      Wenn man seine Stimme im Radio hört, denkt man, man habe irrtümlich in einen Oldie-Sender gezappt. Denn der Sound und die Stimme von Michael Kiwanuka klingt erst mal nach Otis Redding oder Bill Withers. Wer länger zuhört, merkt wie geschickt Michael Kiwanuka dem guten, alten Soul einen Facelift verpasst. Der in London geborene Sohn von Einwanderern aus Uganda tobte sich als Teenager noch zu den dreckigen Gitarrenklängen von Nirvana und Radiohead aus, bis er eines schönen Tages den Soul für sich entdeckte. Zum Glück - "ttt" mit einer Neuentdeckung (Album "Home Again", ab 9. März).

      Wird geladen...
      Sonntag, 26.02.12
      05:00 - 05:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2019