• 27.06.2018
      03:55 Uhr
      kinokino Das Filmmagazin des Bayerischen Fernsehens | ONE
       
      • Marianne trifft Percy - 30 Jahre nach "Out of Rosenheim"
      • Coming-Out in der Highschool - "Love, Simon"
      • Vorhang auf - Vorschau aufs Filmfest München

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 27.06.18
      03:55 - 04:10 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo
      • Marianne trifft Percy - 30 Jahre nach "Out of Rosenheim"
      • Coming-Out in der Highschool - "Love, Simon"
      • Vorhang auf - Vorschau aufs Filmfest München

       
      • Marianne trifft Percy - 30 Jahre nach "Out of Rosenheim"

      Eine Frau im Dirndl streitet sich auf einer Urlaubsfahrt durch Kalifornien mit ihrem Mann und steht auf einmal alleine da. Bepackt mit Handtasche und Koffer zieht sie notgedrungen irgendwo im Nirgendwo in ein Motel, wo sie versucht, sich nützlich zu machen.
      30 Jahre ist es her, dass wir erlebten, was es heißt, „Out of Rosenheim“ zu sein. Jetzt kommt die für einen Oscar nominierte Komödie wieder in die Kinos. Für kinokino der richtige Zeitpunkt, um sich mit Marianne Sägebrecht und Regisseur Percy Adlon zu treffen. Zu einem Interview über den damaligen Wüstendreh, der für Sägebrecht als Jasmin Münchgstettner der Startschuss ihrer Karriere war.

      • Coming-Out in der Highschool - "Love, Simon"

      Simon Spier ist 17 und homosexuell. Ein Thema, das im echten Leben für die Betroffenen oft größte Ängste und Probleme bedeutet. Die Romanverfilmung „Love, Simon“ geht es da eine Spur lockerer an und erzählt von Highschool-Schüler Simon, der sich in einen Jungen verliebt, ohne dessen Identität zu kennen. Schwulsein im Mainstreamkino – „Love, Simon“ ist als Teenager-Tragikomödie in einem Genre angesiedelt, das eher ungewöhnlich ist für ernstzunehmende Filme über Männerliebe. kinokino stellt die Hollywood-Produktion vor, die in einer Zeit anläuft, in der Homosexualität für Filmemacher eine weiterhin wichtige Rolle spielt.

      • Vorhang auf - Vorschau aufs Filmfest München

      185 neue Filme aus 43 Ländern – und täglich mehrere Premieren. Das Programm für das diesjährige Filmfest München ist wieder gesteckt voll. Und der rote Teppich für die 36. Ausgabe bereits ausgerollt. „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“ wird sie eröffnen. Ein weiterer Schwerpunkt werden Spielfilme mit politischem Kontext sein, wie „Wackersdorf“ – über die Proteste Mitte der 80er gegen die geplante Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz.
      Aber auch der Glamourfaktor an der Isar soll stimmen. Zu den erwarteten Gästen zählt die britische Oscarpreisträgerin Emma Thompson.
      kinokino wirft einen Blick voraus aufs Filmfest München, über das die Leiterin Diana Iljine sagt: „Wir machen ein Festival, weil Festivals – vielleicht mehr denn je – gebraucht werden.“

      Das Magazin stellt die aktuellen Neustarts im Kino vor, zeigt Interviews mit Schauspielern und Regisseuren und Porträts bedeutender Filmpersönlichkeiten. Tipps zu neu erschienenen DVDs, Filmbüchern und Soundtracks runden die Sendung ab.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 27.06.18
      03:55 - 04:10 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.04.2021