• 06.11.2011
      07:00 Uhr
      kulturspiegel Kulturmagazin | ONE
       

      Themen u.a.:

      • "DANCE FIRST. THINK LATER" - Eindrücke vom 3. internationalen Tanzfestival n.o.w. dance saar
      • Im Glitzerdelirium - Das Kristallglasmuseum in St. Louis
      • Perlmuttglanz und innere Freiheit - Wer war Hans Hirschmann?

      Sonntag, 06.11.11
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • "DANCE FIRST. THINK LATER" - Eindrücke vom 3. internationalen Tanzfestival n.o.w. dance saar
      • Im Glitzerdelirium - Das Kristallglasmuseum in St. Louis
      • Perlmuttglanz und innere Freiheit - Wer war Hans Hirschmann?

       
      • Schönheit im Schweiße der Arbeitswelt - 150 Jahre Industriefotografie in Neunkirchen

      • "DANCE FIRST. THINK LATER" - Eindrücke vom 3. internationalen Tanzfestival n.o.w. dance saar

      Eigentlich eine klare Ansage: Erst tanzen, dann denken - so war das Motto des 3. Internationalen Tanzfestivals n.o.w. dance saar vom 27. bis 30. Oktober in Saarbrücken. Und das heißt erst mal: Machen, ohne Rücksicht auf Stilistiken, Schubladendenken oder gar Klischees von dem, was man als Tanz definieren könnte. Da passt es gut, dass das "Nederlands Dans Theater" eingeladen wurde, das vor 50 Jahren gegründet wurde, um der Dominanz von Schwanenseechoreografien in Tütü und Spitzen sowie anderen klassischen Ballettchoreografien einen modernen Kontrapunkt zu setzen. Lili Handel untersucht, inwiefern Schmerz und ungesundes Verhalten tänzerisch untersucht werden können, Les SlovaKs bringen Aspekte ihrer slowakischen Kultur in ein freies, vielschichtiges modernes Konzept. Und Marguerite Donlon, die künstlerische Leiterin des Festivals, untersucht in ihrem neuen Stück Blue die Verschmutzung der Meere. Dafür ist sie mit dem kulturspiegel in Schulen gegangen und hat zu diesem Thema die Kinder befragt - um die Videos der Interviews in ihr Stück einzubauen. Kulturspiegel-Redakteurin Sabine Janowitz war dabei, und was sie sich nach all dem Tanz gedacht hat, zeigt sie in ihrem Festivalbericht.

      • Im Glitzerdelirium - Das Kristallglasmuseum in St. Louis

      Hier funkelt und glitzert es, das Licht bricht sich farbenfroh in bunten Karaffen und auf glasklare und sinnliche Art hat man hier Einblicke in die Geschichte des guten Geschmacks - was die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten von Kristallglas angeht. Das Kristallglas Museum "La Grande Place"in Saint-Louis-lès-Bitche ist ein atemberaubend schönes neues Museum im benachbarten Elsass. 1781 gelang hier erstmals die Fertigung von Bleikristall außerhalb Groß-Britanniens. Und dieses besonders schwere und edle Glas wird hier nach wie vor produziert. Die Glashütte, welche auch La Grande Place beherbergt, gehört heute zum französischen Luxuskonzern Hermès. Einen Verkaufsraum gibt s nebenan. kulturspiegel-Reporter Philippe Fouché hat sich von all den schönen Dingen verzaubern lassen.

      • Perlmuttglanz und innere Freiheit - Wer war Hans Hirschmann?

      Gerne porträtiert er Menschen in ihrem Arbeitsumfeld. Einen Geigenbauer zum Beispiel oder einen Werbemacher. Es sind Menschen, die sich mit einem gewissen Stolz mit ihrer Arbeit präsentieren. Das ist eines der Projekte des Saarbrücker Fotografen Axl Klein. Am 3. November eröffnet in der Saarbrücker Galerie Neuheisel seine Ausstellung "arbeitsraum II". Vorher ist Axl Klein auf der Kunstmesse bloom in Köln, wo ihn Maria C. Schmitt getroffen und porträtiert - nicht nur in dem sie seine Arbeit widerspiegelt und den Fotografen Axl Klein in seinem Arbeitsraum filmisch begleitet hat.

      • Schönheit im Schweiße der Arbeitswelt - 150 Jahre Industriefotografie in Neunkirchen

      Eisenbahnen ratterten stinkend durch die Landschaft, und in die hübsche romantische Naturlandschaft wurden rauchende Fabrikhallen gesetzt. Das war vor etwa 150 Jahren. In dieser Zeit wurde noch etwas anderes erfunden: Die Fotografie. Und so bildete sich schnell ein neues Genre heraus: Die Industriefotografie. Deren Geschichte zeichnet nun mit rund 100 Originalfotografien aus der Fotografischen Sammlung des Münchner Stadtmuseums die Städtische Galerie in Neunkirchen nach. Vorgestellt werden u.a. legendäre Aufnahmen vom Bau des Eiffelturms oder der ersten Wolkenkratzer in New York, Fotografien von Produktionsprozessen und Werksanlagen aus deutschen, europäischen und amerikanischen Industrielandschaften sowie Bilder von Menschen in ihrer industriellen Arbeitswelt. Zu sehen sind Werke von bedeutenden Fotografen wie August Sander, Otto Steinert oder Stefan Moses. Kulturspiegelautor Dietmar Schellin hat die Ausstellung besucht.

      Wird geladen...
      Sonntag, 06.11.11
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021