• 06.07.2011
      00:35 Uhr
      Die Welt der Carla Bruni Geburt einer First Lady | ONE
       

      Seit 2008 ist Carla Bruni Frankreichs First Lady. Wo der Präsident mit seiner schönen Gattin auftritt, zieht vor allem sie die Aufmerksamkeit der Medien und der Öffentlichkeit auf sich.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 06.07.11
      00:35 - 01:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 00:34
      Stereo

      Seit 2008 ist Carla Bruni Frankreichs First Lady. Wo der Präsident mit seiner schönen Gattin auftritt, zieht vor allem sie die Aufmerksamkeit der Medien und der Öffentlichkeit auf sich.

       

      Als Ex-Model und Sängerin ist sie das Rampenlicht gewöhnt und weiß sich darin zu bewegen. Doch gelingt es ihr, die hohen Ansprüche einer First Lady zu erfüllen? "Die Welt der Carla Bruni" gewährt einen intimen Blick auf Frankreichs First Lady und ihr Leben hinter den Fassaden des Elysée-Palasts. Der französische Filmemacher Marc Berdugo durfte Carla Bruni ein Jahr lang begleiten. Entstanden ist das Porträt einer erstaunlichen Frau, die verblüffend intime Einblicke in ihr Leben gewährt - sicher nicht ohne Berechnung.

      Carla Bruni scheint vom Leben verwöhnt. Sie ist bemerkenswert schön, hat als Supermodel und Sängerin Karriere gemacht und nun dank ihrem Traumprinzen auch noch die Rolle Frankreichs' First Lady. Doch ganz Carla Bruni, drückt sie dieser Rolle ihren persönlichen Stempel auf. Sie will nicht sittsam ihren Mann bei seinen Auftritten begleiten und sich auf das klassische Damenprogramm reduzieren lassen. Als sie im Juli 2009 anlässlich des G8-Gipfels mit Nicolas Sarkozy nach Aquila reist, weigert sie sich, mit den anderen Präsidentengattinnen Rom zu besuchen. Lieber trifft sie sich mit Erdbebenopfern und überreicht ihnen eine persönliche Spende von 50.000 Euro, auch wenn die italienische Presse erbost reagiert.

      Aber Carla Bruni-Sarkozy lässt sich von Kritik nicht beeindrucken. Sie genießt das Rampenlicht und sucht die Medien geradezu. Sie will ihre Zeit im Elysée-Palast nutzen, um die enorme Aufmerksamkeit einerseits auf sich, aber auch auf ein paar Themen zu lenken, die ihr am Herzen liegen. Da 2006 ihr Bruder an der Immunschwäche gestorben ist, liegt ihr besonders der Kampf gegen Aids am Herzen. Sie wird Botschafterin des globalen Aidsfonds, einer Partnerschaft zwischen Regierungen, nicht-staatlichen Organisationen, Stiftungen und privaten Spendern, die knapp ein Drittel aller Aids-Programme weltweit finanziert. Und sie gründet die Carla Bruni-Sarkozy-Stiftung, welche die Analphabetenrate senken und finanziell Benachteiligten, vor allem jungen Menschen besseren Zugang zu Kultur verschaffen will. Doch ganz von der Musik kann die Sängerin nicht lassen.

      Am Konzert anlässlich Nelson Mandelas 91. Geburtstag hat sie am 18. Juli 2009 ihren ersten Bühnenauftritt seit ihrer Heirat mit Nicolas Sarkozy, der für einmal im Publikum sitzt. Hinterher gesteht sie freimütig: "Am liebsten möchte ich jetzt auf Tournee gehen und meinen Mann mitnehmen. Denn obwohl ich meinem Land gerne diene, tue ich das nur für ihn und freue mich auf die Zeit, wenn er einmal nicht mehr Präsident ist." Die Welt der Carla Bruni.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 06.07.11
      00:35 - 01:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 00:34
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2022