• 07.07.2011
      08:30 Uhr
      THADEUSZ Gast: Hans W. Geissendörfer | ONE
       

      Bei THADEUSZ spricht Hans W. Geissendörfer, darüber, warum er sonntags Musik von Bach braucht, wieso er einen Film über Junkies gemacht hat und warum er Telepathie keinesfalls für Nonsens hält.

      Donnerstag, 07.07.11
      08:30 - 09:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Bei THADEUSZ spricht Hans W. Geissendörfer, darüber, warum er sonntags Musik von Bach braucht, wieso er einen Film über Junkies gemacht hat und warum er Telepathie keinesfalls für Nonsens hält.

       

      Wenn es sein muss, agiert er äußerst unerschrocken. Vor über 25 Jahren schob er dem Hausmeister des SFB 100 Mark in die Hand, damit der beide Augen zudrückte und ihn verbotenerweise in eine Intendantensitzung einschleuste. Er wollte den Herren eine Idee verkaufen, an die zu diesem Zeitpunkt noch keiner glaubte - nur er selbst: "Das absolut beste Format, das Sie jemals für die ARD produzieren können . Der Rest ist Geschichte. Hans W. Geissendörfer, der dreiste Eindringling, hat mit der "Lindenstrasse die Mutter aller deutschen Seifenopern kreiert. 1985 war das, und die Serie läuft, allen Unkenrufen zum Trotz, noch immer. Seit über 1300 Folgen, ist sie längst "Aushängeschild der ARD mit "Kultstatus - obwohl, soviel verlangt die Ehrlichkeit, die einstigen Quotenhöhenflüge von bis zu 35 Prozent längst Geschichte sind und manch einer der "Lindenstrasse die Existenzberechtigung abspricht.

      Hans W. Geissendörfer verteidigt sein Serienbaby wie eh und je. Lange schon führt er nicht mehr selbst Regie. Das spart er sich fürs Kino auf, seiner zweiten - und eigentlichen - Leidenschaft. Die hatte er, der eigentlich für Musik schwärmte und Reiseschriftsteller werden wollte, in jungen Jahren durch eine Dame entdeckt. Er wollte sie, sie wollte zum Film. Also machte er einen Film. Und blieb dabei. Nach sieben Jahren Kino-Abstinenz präsentiert Hans W. Geissendörfer am 3. März sein jüngstes Werk: "In der Welt habt Ihr Angst ist ein bewegendes Drama über Musik, Drogen, und die einzigartige Kraft der Liebe.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 07.07.11
      08:30 - 09:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022