• 10.03.2010
      09:00 Uhr
      Die Turbochinesen kommen - Europa in zwölf Tagen Ein Film von David Ohrndorf | ONE
       

      Der Film begleitet eine Reisegruppe aus China auf ihrer Bustour durch Europa: Shoppen in Paris, Erinnerungsfoto vorm Schiefen Turm von Pisa und Biertrinken auf dem Münchener Oktoberfest.

      Mittwoch, 10.03.10
      09:00 - 09:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Der Film begleitet eine Reisegruppe aus China auf ihrer Bustour durch Europa: Shoppen in Paris, Erinnerungsfoto vorm Schiefen Turm von Pisa und Biertrinken auf dem Münchener Oktoberfest.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit David Ohrndorf

      Die Chinesen gelten als fleißig und genügsam - da wundert auch das Urlaubsprogramm nicht, das sie sich als Touristen in Europa zumuten: Acht Länder in zwölf Tagen. In organisierten Busreisen fahren sie quer durch Europa und machen an den Top-Sehenswürdigkeiten kurz halt. Für ein paar Fotos oder ein paar Schwenks mit der Video-Kamera und eventuell ein bisschen Shopping. Viel Zeit bleibt nicht, denn der Terminplan ist eng gesteckt.
      Erholung oder ein fremdes Land kennen zu lernen, dass steht für die Chinesen bei ihren Touren eher im Hintergrund. Wichtig ist es, Beweisfotos gemacht zu haben und einen Ort abhaken zu können. Auch das jeweils typische Essen wird nur ausnahmsweise probiert, für die meisten Tage hat der Reiseleiter chinesische Restaurants gebucht.
      Genauso wie alle anderen Industrie-Zweige wächst auch die Tourismus-Industrie in China stetig. 1995 waren rund 5 Millionen Chinesen zum Urlaub im Ausland. 2006 waren es 34 Millionen, für 2010 werden 100 Millionen prognostiziert. Nach Europa kommen noch recht wenige. Das liegt auch am Preis. Die Bustour kostet zwar umgerechnet 'nur' 1.000 Euro pro Person. Aber das ist der Jahreslohn eines chinesischen Fabrikarbeiters.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 10.03.10
      09:00 - 09:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.04.2021