• 06.02.2010
      11:15 Uhr
      Plötzlich Eltern - Wenn fremde Kinder ein Zuhause brauchen Ein Film von Heike Schieder | ONE
       

      Heike Schieder porträtiert drei Familien, die ihre eigenen Lebensentwürfe in kürzester Zeit über den Haufen werfen. Wie kommen sie mit der Verantwortung zurecht? Wie schaffen sie es, ihre eigenen Lebenspläne zurückzustecken und wie verändert sich ihr Alltag?

      Samstag, 06.02.10
      11:15 - 12:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Heike Schieder porträtiert drei Familien, die ihre eigenen Lebensentwürfe in kürzester Zeit über den Haufen werfen. Wie kommen sie mit der Verantwortung zurecht? Wie schaffen sie es, ihre eigenen Lebenspläne zurückzustecken und wie verändert sich ihr Alltag?

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Heike Schieder

      Brigitta O. (62) ist Leiterin einer Kinderkrippe, hat nie eigene Kinder gehabt. Manuel und Antonia sind schon als Babys zu ihr gekommen. Als die Kinder fünf und acht Jahre alt waren, kam deren Mutter auf tragische Weise ums Leben.
      Plötzlich gab es niemanden mehr, der sich um sie kümmerte. Da haben Brigitta O. und ihr Lebensgefährte Gerhard (77) entschieden, dass sie die Kinder zu sich nehmen. Das ist jetzt fast zwei Jahre her, und sie sagt: 'Alles in unserem Leben hat sich verändert.'
      Barbara und Patrick F., beide 34, wurden mitten in die Pubertätsphase katapultiert, und zwar in die von Sophia (11) und Lisa (14). Vor Kurzem erlitt Barbaras beste Freundin einen psychischen Zusammenbruch. Das Ehepaar F. beschloss, die beiden Mädchen zu sich zu nehmen. Sie haben sehr spontan und ohne Zögern reagiert und merken erst so langsam, was für eine Aufgabe sie sich aufgeladen haben. Sophia und Lisa kommen schwer zurecht mit der Situation; noch ist unklar, wo die Kinder auf Dauer leben werden.
      Ilona und Sven B. sind erst Anfang 30 und haben drei eigene kleine Kinder, als Ilonas Mutter in der Silvesternacht einen Schlaganfall erleidet. Sie lässt drei Kinder zurück, Ilonas Halbgeschwister, die zwischen 11 und 18 Jahre alt sind. Noch in derselben Nacht kommen zwei der Kinder in die junge Familie. Jetzt leben sie zu siebt auf 60 Quadratmetern; immer zwei Kinder teilen sich ein Zimmer, Vater Sven ist auf die Wohnzimmercouch gezogen. Sie haben wenig Platz und wenig Geld, 'aber die beiden ins Heim zu geben, das hätte ich meiner Mutter niemals angetan. Wenn die Familie nicht hilft, wer denn dann?', sagt Ilona.

      Wird geladen...
      Samstag, 06.02.10
      11:15 - 12:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2023