• 31.08.2020
      12:40 Uhr
      Tour de France 2020 3. Etappe: Nizza - Sisteron (198 km) | ONE
       

      Die Zeiten, in denen lange flache Etappen die erste TourWoche beherrschten, sind vorbei. Das dritte Teilstück hat ebenfalls ein welliges Profil, auch wenn nur Bergwertungen der 3. und 4. Kategorie warten. Diese Etappe wird auch optisch ein Höhepunkt: Es geht über Grasse ins Hinterland von Nizza. Dort erwartet die Fahrer der Duft der Provence.
      Neben dem Kampf um den Etappensieg, den normalerweise die Sprinter unter sich ausmachen sollten, ist die Frage spannend, ob die Verteidigung des Gelben Trikots lohnend ist.

      Reporter: Florian Kurz und Paul Voß

      Übertragung aus Sisteron

      Montag, 31.08.20
      12:40 - 16:10 Uhr (210 Min.)
      210 Min.

      Die Zeiten, in denen lange flache Etappen die erste TourWoche beherrschten, sind vorbei. Das dritte Teilstück hat ebenfalls ein welliges Profil, auch wenn nur Bergwertungen der 3. und 4. Kategorie warten. Diese Etappe wird auch optisch ein Höhepunkt: Es geht über Grasse ins Hinterland von Nizza. Dort erwartet die Fahrer der Duft der Provence.
      Neben dem Kampf um den Etappensieg, den normalerweise die Sprinter unter sich ausmachen sollten, ist die Frage spannend, ob die Verteidigung des Gelben Trikots lohnend ist.

      Reporter: Florian Kurz und Paul Voß

      Übertragung aus Sisteron

       

      Die Zeiten, in denen lange flache Etappen die erste TourWoche beherrschten, sind vorbei. Das dritte Teilstück hat ebenfalls ein welliges Profil, auch wenn nur Bergwertungen der 3. und 4. Kategorie warten. Diese Etappe wird auch optisch ein Höhepunkt: Es geht über Grasse ins Hinterland von Nizza. Dort erwartet die Fahrer der Duft der Provence.

      Neben dem Kampf um den Etappensieg, den normalerweise die Sprinter unter sich ausmachen sollten, ist die Frage spannend, ob die Verteidigung des Gelben Trikots lohnend ist. Sollte es ein Klassement-Fahrer auf der zweiten Etappe übernommen haben, geht es auch um die Taktik und das Haushalten mit den Kräften.

      In diesem Jahr 2020 ist alles anders - auch die Tour de France findet nicht wie üblich im Juli statt, sondern fast zwei Monate später. Aber: Sie findet statt! Ab dem 29. August 2020 geht es für die besten Radrennfahrer der Welt in Frankreich wieder um das Gelbe Trikot, um Siege bei einzelnen Etappen, den Titel in den Disziplinwertungen, aber auch und vor allem darum, die Tour bis zum Ende durchzustehen. Insgesamt 3.470 Kilometer Strecke und viele tausend Höhenmeter werden die Profis in den Beinen haben, die am 20. September 2020 in Paris auf der Champs-Élysées einfahren.

      Die ARD wird die 107. Auflage der Tour de France wie in den vergangenen Jahren umfassend begleiten. Täglich überträgt Das Erste live, an Wochentagen von ca. 16:05 bis 17:30 Uhr, an den Wochenenden - abhängig von den Etappen - etwas länger. Moderator der Live-Übertragungen im Ersten ist Michael Antwerpes, Florian Naß kommentiert. Unterstützt wird er dabei wie bereits im vergangenen Jahr von Ex-Radprofi Fabian Wegmann.

      ONE zeigt alle Etappen an den Wochentagen live ab eine halbe Stunde nach dem Start bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten. Ein umfassendes Angebot gibt es auch online auf sportschau.de, unter anderem ist die Tour de France hier täglich im Livestream zu sehen. Reporter für die Live-Übertragungen in ONE und auf sportschau.de ist Florian Kurz, an seiner Seite als Experte der ehemalige deutsche Radrennfahrer Paul Voß. Federführer in der ARD für die Übertragungen der Tour de France 2020 ist traditionell der Saarländische Rundfunk.

      Wird geladen...
      Montag, 31.08.20
      12:40 - 16:10 Uhr (210 Min.)
      210 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2022