• 28.07.2019
      17:55 Uhr
      Tour de France 21. Etappe: Rambouillet - Paris Champs-Élysées | ONE
       

      Für den Gesamtsieger wird das Finale eine Triumphfahrt, für die Sprinter hingegen geht es um den prestigeträchtigsten Tageserfolg. Marcel Kittel und André Greipel gewannen zwischen 2013 und 2016 jeweils zwei Etappen in Paris, ehe 2017 der Niederländer Dylan Groenewegen diese deutsche Siegesserie beendete. Im vergangenen Jahr musste sich John Degenkolb nur Alexander Kristoff geschlagen geben. Aber nach dieser schweren Tour 2019 ist die Frage: Wer von den Sprintern ist überhaupt noch dabei? Zum 45. Mal endet die Tour de France auf den Champs-Élysées.

      Sonntag, 28.07.19
      17:55 - 22:00 Uhr (245 Min.)
      245 Min.

      Für den Gesamtsieger wird das Finale eine Triumphfahrt, für die Sprinter hingegen geht es um den prestigeträchtigsten Tageserfolg. Marcel Kittel und André Greipel gewannen zwischen 2013 und 2016 jeweils zwei Etappen in Paris, ehe 2017 der Niederländer Dylan Groenewegen diese deutsche Siegesserie beendete. Im vergangenen Jahr musste sich John Degenkolb nur Alexander Kristoff geschlagen geben. Aber nach dieser schweren Tour 2019 ist die Frage: Wer von den Sprintern ist überhaupt noch dabei? Zum 45. Mal endet die Tour de France auf den Champs-Élysées.

       

      Stab und Besetzung

      Berichterstatter Florian Kurz
      Paul Voß

      Am 6. Juli 2019 öffnet unser Nachbarland Frankreich wieder die Tore für die besten Radrennfahrer der Welt, die bei der 106. Auflage der Tour de France darum kämpfen werden, am Ende in Paris ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Die Tour de France 2019 bietet ein vielseitiges, aber von Anfang an hoch belastendes Programm für die rund 180 Teilnehmer aus 22 Teams.

      Der Grand Départ findet in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 1958 in Brüssel statt. Die belgische Hauptstadt ist Start- und Zielort des knapp 200 Kilometer langen Auftakt-Kurses sowie Austragungsort der zweiten Etappe, einem Mannschaftszeitfahren. Den Start nach Brüssel zu legen, bedeutet eine Hommage an den belgischen Radsport und dabei insbesondere an seinen berühmtesten Vertreter, Eddy Merckx. Der erfolgreichste Radprofi aller Zeiten gewann 50 Jahre zuvor zum ersten Mal die Tour de France und konnte insgesamt sogar fünfmal den Gesamtsieg beim bedeutendsten Radrennen der Welt holen.

      Auf dem Programm der Tour de France stehen in diesem Jahr außerdem spannende Pyrenäen-Etappen wie die Fahrt auf den Col du Tourmalet, die aufreibende Überquerung von drei über 2000 Meter hohen Alpen-Pässen auf einer einzigen Etappe oder auch die Etappe hinaus nach Val Thorens, die die höchstgelegene Zielankunft auf 2365 Metern bietet. Daneben wird auch Historisches und Kulturelles nicht vernachlässigt, wenn das Peloton beispielsweise an der berühmten Kathedrale von Albi oder dem römischen Aquädukt Pont du Gard vorbeifährt oder wenn die Tour über die „Voie Sacrée" führt, die im Ersten Weltkrieg die einzige verbliebene Verbindung ins Kriegsgebiet von Verdun war.

      Die ARD berichtet live ab dem 6. Juli von der Tour de France 2019. ONE zeigt live alle Etappen ab dem Start bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten.

      Wird geladen...
      Sonntag, 28.07.19
      17:55 - 22:00 Uhr (245 Min.)
      245 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.09.2021