• 21.07.2019
      00:45 Uhr
      Kurzfilmnacht im Ersten 2019 ONE
       

      Kurzfilme:

      • Pig Heart
      • Kaugummiblase
      • Holy Moms
      • Freibadsinfonie
      • Route B96

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.07.19
      00:45 - 03:30 Uhr (165 Min.)
      165 Min.
      Stereo

      Kurzfilme:

      • Pig Heart
      • Kaugummiblase
      • Holy Moms
      • Freibadsinfonie
      • Route B96

       
      • Pig Heart

      Anja, eine alleinerziehende Mutter, kämpft um das Leben ihrer 13-jährigen Tochter Elli. Sie braucht dringend ein neues Herz, und es gibt nur noch eine Chance: die Herztransplantation eines extra für sie gezüchteten Schweines. Doch Elli lehnt ab, weil sie Veganerin ist. Anja versucht alles, um sie zu überzeugen: Sie weist sie in ein Kinderhospiz ein, damit Elli versteht, was der Tod wirklich bedeutet. Und das Leben.
      'Pig Heart' wurde auf mehreren internationalen Festivals ausgezeichnet.

      • Kaugummiblase

      Emma ist kaugummisüchtig und mitten in der Pubertät, aber möchte das nicht so richtig wahrhaben. Sie will am liebsten mit ihrem Sandkastenfreund Lasse nichts anderes machen als schaukeln, mit der Eisenbahnwelt ihres Vaters spielen und Kaugummi kauen - es soll sich einfach nichts verändern. Aber Lasse hat plötzlich eine Freundin und noch schlimmer: Er interessiert sich auch noch für Sex. Aber nicht nur Lasse ist plötzlich komisch, sondern auch Emmas Eltern, die ihre Eisenbahnwelt abbauen wollen - sie sei ja nun aus dem Alter raus. Aber hat das überhaupt etwas mit dem Alter zu tun? Und kann Emma ihren Sandkastenfreund wieder für sich gewinnen? Oder muss ihre kindliche Kaugummiblasenwelt jetzt zerplatzen?

      • Holy Moms

      Liv Mehlmann (Lavinia Wilson) will ihrem Töchterchen Alicia (14) einen unvergesslichen Geburtstag mit den besten Freundinnen bereiten. Doch als sie der Mütter-Chat-Gruppe Holy Moms schreibt, dass die frühreife Rosie auch dabei ist, schlagen die Helikoptermütter Alarm. Liv macht sich zum Werkzeug der sozialen Ausgrenzung und endet schließlich selbst als die Ausgegrenzte.
      'Holy Moms' wurde bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2018 ausgezeichnet.

      • Freibadsinfonie

      Es gibt große Menschen und kleine Menschen. Reiche Menschen und Arme. Selbstbewusste und schüchterne. Eines eint aber die meisten davon: Sie schätzen bei hohen Temperaturen eine kleine Abkühlung. Wer nicht gerade das Glück hat, einen eigenen Pool zu Hause zu haben, neben einem See wohnt oder einen Strandurlaub gebucht hat, wenn wider Erwarten das Sommerwetter zuschlägt, der muss sich anderweitig helfen. Das Freibad ruft!
      Die Regisseurin ist diesem Ruf gefolgt und beobachtet gut eine halbe Stunde lang die Menschen, die sich in dem Freibad so tummeln. Und das sind eine ganze Menge. Jugendliche, die mit Freunden abhängen und unbemerkt mit dem anderen Geschlecht anbandeln wollen. Ein Junge, der sein Eis etwas unfreiwillig mit einer Wespe teilen muss. Eine ältere Dame, die eigentlich ganz gern die Sitzbank für sich gehabt hätte und nun im mündlichen Dauerfeuer einer anderen Sonnenanbeterin steht. Zwei Freundinnen, deren Verhältnis früher irgendwie schon mal besser war.
      Die meisten dieser kleinen, sich ständig abwechselnden Anekdoten sind mitten aus dem Leben gegriffen. So sehr, dass man den fiktionalen Schwarz-Weiß-Film fast als Dokumentarfilm lesen könnte. Der Film kombiniert das Komische und das Ernste, das Authentische und Schrullige. 'Freibadsinfonie' lässt das Publikum für eine Weile daran teilhaben, wie hier Leute den Nachmittag in einem Provinzbad verbringen. Lässt mit ihnen schwitzen, leiden, lachen. Einigen hat man während der Zeit gern Gesellschaft geleistet, andere hätte man eher weniger in seiner Umgebung gebraucht - wie es nun mal so ist, wenn man sich plötzlich den Raum mit einer Horde wildfremder Menschen teilt.

      • Route B96

      "You can take a man out of the Kleinstadt - but you can’t take the Kleinstadt out of the man.“ Clemens Wolf ist Bassist in einer erfolgreichen US-Band und nutzt eine Tourpause, um seiner Heimatstadt an der brandenburgischen B96 einen kurzen Besuch abzustatten. Dieser fällt wenig erholsam aus.

      „You can take a man out of the Kleinstadt - but you can’t take the Kleinstadt out of the man.“ Clemens Wolf ist Bassist in einer erfolgreichen US-Band und nutzt eine Tourpause, um seiner Heimatstadt an der brandenburgischen B96 einen kurzen Besuch abzustatten. Dieser fällt wenig erholsam aus: aus Freunden wurden Fremde, aus seinem Vater ein Pflegefall und ausgerechnet Sabinchen, seine erste Liebe und Enttäuschung, ist frisch getrennt und voll Reue. Als dann noch June auftaucht - eine 20 Jahre ältere Autohändlerin für Muscle Cars - und in ihm ungeahnte Gefühle entfacht, muss Clemens sich die Frage stellen, ob er wirklich so anders ist als jene, die er längst hinter sich gelassen wähnte.

      "Route B96" erhielt u. a. dem Publikumspreis auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis und den "VFF Förderpreis - Bester mittellanger Film" 2016.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.07.19
      00:45 - 03:30 Uhr (165 Min.)
      165 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.04.2021