• 15.01.2014
      11:30 Uhr
      Stilbruch Das Kulturmagazin | ONE
       

      Themen:

      • Der Große Krieg - Wie der Erste Weltkrieg Europa noch heute prägt
      • Das radikal Böse - Ein Film versucht den Blick in die Köpfe von Nazi-Mördern
      • Der Tätowierte aus der Platte - Hagen Stoll schildert sein Leben
      • Kulturtipps mit Esther Perbandt

      Moderation: Petra Gute

      Mittwoch, 15.01.14
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Der Große Krieg - Wie der Erste Weltkrieg Europa noch heute prägt
      • Das radikal Böse - Ein Film versucht den Blick in die Köpfe von Nazi-Mördern
      • Der Tätowierte aus der Platte - Hagen Stoll schildert sein Leben
      • Kulturtipps mit Esther Perbandt

      Moderation: Petra Gute

       
      • Der Große Krieg - Wie der Erste Weltkrieg Europa noch heute prägt

      2014 wird auf der ganzen Welt des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren gedacht. Ob Sieger oder Verlierer, kein europäischer Staat war nach 1914 noch so, wie zuvor: politisch, gesellschaftlich und kulturell. Erstmals seit über 40 Jahren hat der Berliner Historiker Herfried Münkler jetzt wieder eine deutschsprachige Gesamtgeschichte des Ersten Weltkriegs vorgelegt und weist darin nach, dass unserer heutiges Europa ohne diesen Krieg nicht zu verstehen ist.

      • Das radikal Böse - Ein Film versucht den Blick in die Köpfe von Nazi-Mördern

      Wie werden normale junge Männer und Familienväter zu Massenmördern? Wie können sie Frauen Kinder und Babys töten? Der Film "Das radikal Böse" versucht eine Antwort. Er erzählt von den Massenerschießungen deutscher Einsatzgruppen in Osteuropa während des Zweiten Weltkrieges aus der Sicht der Mörder. Sie schrieben Briefe und Tagebücher, einige mussten sich vor Gericht verantworten. Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky gelingt es, dem Unfassbaren beängstigend nahe zu kommen.

      • Der Tätowierte aus der Platte - Hagen Stoll schildert sein Leben

      Aufgewachsen in Marzahn. Sprayer, Rapper, kriminell. Dann als Deutschrocker mit seiner Band "Haudegen" erfolgreich, aber auch umstritten. Hagen Stoll ist gerade mal Anfang 30 und doch spiegeln sich in seinem Leben die sozialen Wirren der Nachwendezeit. Der Musiker hat sein bisheriges Leben nun aufgeschrieben und berichtet ehrlich und selbstkritisch von seiner langen Suche nach Ruhe und Glück.

      Jede Woche neu wollen wir zeigen, wie vielfältig die Kultur in Berlin und Brandenburg sein kann. Dabei will sich STILBRUCH nicht auf bestimmte Genres festlegen lassen und berichtet über die großen Ereignisse genauso wie über die neuesten Trends.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.01.14
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2021