• 13.01.2014
      05:45 Uhr
      Quarks & Co: Inklusion - Behindertes Lernen? mit Ranga Yogeshwar | ONE
       

      Inklusion heißt ein neues Menschenrecht. Kinder mit und ohne Förderbedarf dürfen in Zukunft gemeinsam lernen. Die Frage aber ist: wie? Quarks & Co schaut in Schulklassen, wie Inklusion in der Praxis funktionieren kann, stellt verschiedene Modelle vor und berichtet von den Ängsten und Erwartungen der Eltern und der Lehrer. Brauchen wir noch Sonderschulen? Wo stößt Inklusion an ihre Grenzen? Quarks & Co zeigt auch, wie Inklusion schon heute das Leben von Kindern bereichert, und blickt nach Südtirol, wo Inklusion seit über 30 Jahren gelebt wird.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 13.01.14
      05:45 - 06:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Inklusion heißt ein neues Menschenrecht. Kinder mit und ohne Förderbedarf dürfen in Zukunft gemeinsam lernen. Die Frage aber ist: wie? Quarks & Co schaut in Schulklassen, wie Inklusion in der Praxis funktionieren kann, stellt verschiedene Modelle vor und berichtet von den Ängsten und Erwartungen der Eltern und der Lehrer. Brauchen wir noch Sonderschulen? Wo stößt Inklusion an ihre Grenzen? Quarks & Co zeigt auch, wie Inklusion schon heute das Leben von Kindern bereichert, und blickt nach Südtirol, wo Inklusion seit über 30 Jahren gelebt wird.

       

      Andere Schüler brauchen andere Lehrer
      Lehrer müssen es auch den Eltern recht machen: Die einen erwarten gezielte krankengymnastische oder sonderschulische Förderung und Schutz für ihre Kinder. Die anderen schielen auf das Erreichen der Lehrpläne, damit ihr Kind einen Abschluss schafft. Quarks & Co zeigt, warum auch motivierte und engagierte Lehrer bei diesen Ansprüchen an ihre Grenzen stoßen.

      Eine Idee - viele Modelle
      Auch in NRW gibt es seit einigen Monaten ein Gesetz, das die Einführung der Inklusion vorschreibt. Die Idee klingt ganz einfach: Alle Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam. Doch in der Praxis existieren völlig unterschiedliche Modelle, die sich zum Teil sogar widersprechen. Sie reichen von 'Inklusion light', bei der die Förderschulen erhalten bleiben, bis zur völligen Auflösung des Klassenverbands und Abschaffung der Noten. Quarks & Co erklärt, wie es zu diesem verwirrenden Zustand kommen konnte.

      Südtirol - Inklusion seit über 30 Jahren
      In Italien werden in den ersten acht Schuljahren alle Kinder gemeinsam unterrichtet. Wer Förderbedarf hat, bekommt Hilfe von Unterstützungslehrern - bleibt aber im Klassenverband. Seit 1977 gibt es keine Sonderschulen mehr. Damals wurden per Gesetz Behinderte und nicht Behinderte gleich gestellt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.11.2020