• 11.01.2014
      23:20 Uhr
      Ihr letzter Coup Spielfilm Frankreich 2003 (Ni pour, ni contre - bien au contraire) | ONE
       

      Straßengangster Jean engagiert die junge Kamerafrau Caty, die seinen nächsten Bruch in professioneller Bildqualität mitschneiden soll. Dabei zeigt die erfolglose Fernsehjournalistin erstaunliches Geschick und wird in die Bande aufgenommen. Nach einer Reihe kleinerer Überfälle auf Juweliere plant die Gang den ganz großen Coup. Für Caty ist die Sache eigentlich zu heiß, doch inzwischen gibt es kein Zurück mehr - zumal sie dem rauen Charme des Anführers Jean nicht widerstehen kann.

      Samstag, 11.01.14
      23:20 - 01:10 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Straßengangster Jean engagiert die junge Kamerafrau Caty, die seinen nächsten Bruch in professioneller Bildqualität mitschneiden soll. Dabei zeigt die erfolglose Fernsehjournalistin erstaunliches Geschick und wird in die Bande aufgenommen. Nach einer Reihe kleinerer Überfälle auf Juweliere plant die Gang den ganz großen Coup. Für Caty ist die Sache eigentlich zu heiß, doch inzwischen gibt es kein Zurück mehr - zumal sie dem rauen Charme des Anführers Jean nicht widerstehen kann.

       

      Mit ihrem Job als Kamerafrau für einen TV-Sender kommt Caty (Marie Gillain) auf keinen grünen Zweig. Nach Feierabend sitzt die junge Pariserin alleine in einer tristen Hochhauswohnung und bläst Trübsal. Die zufällige Bekanntschaft mit dem draufgängerischen Straßengangster Jean (Vincent Elbaz) verändert schlagartig ihr Leben.

      Jean will den Überfall auf einen Konkurrenten mit der Kamera dokumentieren lassen. Dabei zeigt Caty erstaunliches Geschick und eine gehörige Portion Abgebrühtheit. Jean und seine drei Bandenmitglieder Freddy (Simon Abkarian), Mouss (Zinedine Soulaem) und Loulou (Dimitri Storoge) zollen ihrer neuen Komplizin Respekt.
      Für das Mauerblümchen bedeutet dies ein ganz neues Selbstgefühl, wenn auch ein kriminelles. Caty ist zwar kriminell, aber erstmals in ihrem Leben "ist" sie jemand. In Begleitung ihrer schweren Jungs muss sie sich auf der Straße keine Sorgen mehr machen, dass sie irgendwer dumm anquatscht.

      Mit Catys Hilfe bereiten Jean und seine Kumpane schließlich einen Millionencoup vor. Dabei kommt alles anders als geplant.

      Meisterregisseur Cèderic Klapisch stellt mit diesem stilsicheren Noir-Thriller, der vor seinem Hit "L'Auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr" entstand, die Gesetze des Gangsterfilms auf den Kopf. Nie wurde eine Outlaw-Karriere so konsequent - und so politisch unkorrekt - aus der Perspektive einer Frau geschildert.

      Marie Gillain, bekannt aus Isabelle Broués Erotik-Komödie "Was Frauen wirklich wollen", glänzt als Raupe, die sich in einen Schmetterling verwandelt. Auch mit der liebenswürdigen Zeichnung gebrochener Straßengangster, die zwischen männlichem Imponiergehabe und aufrichtiger Zuneigung zu ihrer toughen Komplizin wechseln, bürstet Klapisch das Genre gegen den Strich. Für die rasante Optik zeichnet ein Meister seines Faches verantwortlich: Bruno Delbonnel fotografierte unter anderem die beiden großen Jeunet-Erfolge "Die fabelhafte Welt der Amélie" und "Mathilde - Eine große Liebe".

      Wird geladen...
      Samstag, 11.01.14
      23:20 - 01:10 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021