• 04.06.2013
      09:45 Uhr
      Der Vorkoster Fertiggerichte auf dem Prüfstand - Was ist wirklich drin? | ONE
       

      Wenn es in der Küche mal wieder schnell gehen soll, kommen sie auf den Teller: Fertiggerichte. Ob Terrinen zum Aufgießen, Rostbratwürstchen mit Püree oder Gulasch - die Verbraucher mögen die fertigen Menüs trotz des schlechten Images. Im Durchschnitt hat jeder von uns im letzten Jahr 39 Packungen mit den Komplettmahlzeiten zu sich genommen. Zugeben würden das allerdings die wenigsten. Denn Fertiggerichte haben einen schlechten Ruf. Sie sollen ungesund sein und dick machen. Doch stimmt das wirklich? Ist Fertiggericht gleich Fertiggericht? Und was ist wirklich drin? Vorkoster Björn Freitag hakt nach.

      Dienstag, 04.06.13
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Wenn es in der Küche mal wieder schnell gehen soll, kommen sie auf den Teller: Fertiggerichte. Ob Terrinen zum Aufgießen, Rostbratwürstchen mit Püree oder Gulasch - die Verbraucher mögen die fertigen Menüs trotz des schlechten Images. Im Durchschnitt hat jeder von uns im letzten Jahr 39 Packungen mit den Komplettmahlzeiten zu sich genommen. Zugeben würden das allerdings die wenigsten. Denn Fertiggerichte haben einen schlechten Ruf. Sie sollen ungesund sein und dick machen. Doch stimmt das wirklich? Ist Fertiggericht gleich Fertiggericht? Und was ist wirklich drin? Vorkoster Björn Freitag hakt nach.

       

      Ob Mononatriumglutamat, Käfigeier oder sogar Pferdefleisch - wie kann der Verbraucher herausfinden, woher die Zutaten stammen und was ist von den Qualitätsversprechen der Hersteller zu halten? Wie transparent ist die Produktion und schafft es der Vorkoster, sich die Herstellung von Fertiggerichten anzusehen?

      Und: Hightech in Lebensmitteln. Welche Tricks wendet die Industrie bei der Herstellung an, damit aus Gemüse Trockenpulver wird? Björn Freitag im Versuchslabor.

      Und das große Kochduell: Björn Freitag kocht, zwei Fertiggerichtfans wärmen auf. Wer ist schneller, aber vor allem: Was schmeckt besser?

      Pferdefleisch in unserem Essen, Antibiotika und sonstige ungewollte Zugaben - die Liste der Lebensmittelskandale ist lang. Aktuell sind 50.000 Tonnen Rindfleisch von der niederländischen Lebensmittelüberwachung zurückgerufen worden. Trotzdem halten es Lebensmittelkonzerne nicht für nötig, die Herkunft ihrer Produkte auf der Verpackung zu deklarieren. Und keine der von Björn Freitag angefragten Hersteller von Fertigprodukten wollte ihn in ihre Produktionsbetriebe lassen.

      "Die Produktion von Fertiggerichten ist überhaupt nicht transparent", so WDR-Vorkoster Björn Freitag. "Der Verbraucher hat nicht die Chance, herauszufinden, wo die Zutaten herkommen und welche Qualität sie haben." Der Sternekoch und Moderator untersucht in der aktuellen Folge der WDR-Sendung "Der Vorkoster" Fertigprodukte in allen Varianten: Von der Instant-Terrine, über sogenannte "Chilled Food"-Fertigmenüs aus dem Kühlregal bis hin zu Tiefkühlgerichten.

      Der Vorkoster verfolgt die Herkunft der Zutaten bis zu ihrem Ursprung zurück. Und das ist mehr als schwierig. Die Irreführung fängt bereits bei der Bezeichnung der Gerichte an. Ein Instantprodukt nennt sich z.B. Gulasch-Topf, tatsächlich handelt es sich aber um "Nudeln in Paprikasauce mit Rindfleisch". Der Rindfleischanteil beträgt gerade mal 1,4%.

      Noch weniger erfährt der Verbraucher über die Herkunft der Zutaten. Diese muss auf verarbeiteten Lebensmitteln nämlich grundsätzlich nicht angegeben werden. Konkrete Informationen zur Herkunft der Zutaten erhält der WDR-Vorkoster so gut wie nie. Viele Fertiggerichten sind globalisierte Produkte: Rindfleisch aus Deutschland und Brasilien, Tomatenpulver aus Spanien, Kartoffeln aus Holland, Gemüsepaprika aus China, Lauch aus Deutschland. Das Geflecht zwischen Erzeugern, Zwischenhändlern und Produzenten ist komplex - die letzten Lebensmittelskandale zeigen, dass selbst Lebensmittelkontrolleure hier nicht mehr durchblicken.

      Noch weniger weiß da der Verbraucher. Worauf man dennoch achten kann und welche Alternativen zu Fertiggerichten es gibt, zeigt Björn Freitag morgen in der Sendung.

      Wird geladen...
      Dienstag, 04.06.13
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2022