• 10.05.2013
      23:15 Uhr
      Das Geschäft mit Burnout Aus der Reihe "Exakt - Die Story" | tagesschau24
       

      Antriebsschwäche, gedrückte Stimmung, Reizbarkeit und Erschöpfung. Obwohl der Begriff Burnout gar nicht klar definiert ist, wird diese Diagnose schnell gestellt. "Ein Großteil der Menschen, die wegen 'Burnout' eine Auszeit nehmen, leidet de facto schlicht an einer depressiven Erkrankung", meint Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig. Doch das Geschäft mit Burnout boomt: Es gibt Burnout-Bücher, Burnout-Berater und Burnout-Reisen. Doch Experten wie Prof. Hegerl warnen: Gerade die Reisen bieten eher Wellness als Therapie.

      Freitag, 10.05.13
      23:15 - 23:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Antriebsschwäche, gedrückte Stimmung, Reizbarkeit und Erschöpfung. Obwohl der Begriff Burnout gar nicht klar definiert ist, wird diese Diagnose schnell gestellt. "Ein Großteil der Menschen, die wegen 'Burnout' eine Auszeit nehmen, leidet de facto schlicht an einer depressiven Erkrankung", meint Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig. Doch das Geschäft mit Burnout boomt: Es gibt Burnout-Bücher, Burnout-Berater und Burnout-Reisen. Doch Experten wie Prof. Hegerl warnen: Gerade die Reisen bieten eher Wellness als Therapie.

       

      Gestresst, gemobbt, antriebslos, ausgebrannt. Wer einmal einen der einschlägigen Burnout-Tests gemacht hat, wird sich schnell als Burnout-gefährdet wiederfinden. Mindestens. Mehrere Krankenkassen haben in diesem Jahr steigende Zahlen bei den psychischen Erkrankungen gemeldet. Ganz weit vorn liegen dabei Depressionen und Burnout. Allein die Zahl der Fehltage aufgrund von Burnout hat laut Bundespsychotherapeutenkammer seit 2004 um fast 1.400 Prozent zugenommen. Symptome wie Antriebsschwäche, gedrückte Stimmung, Reizbarkeit und Erschöpfung gehen damit einher.

      Dabei ist der Begriff Burnout gar nicht klar definiert, meint Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig. "Ein Großteil der Menschen, die wegen 'Burnout' eine Auszeit nehmen, leidet de facto schlicht an einer depressiven Erkrankung", meint Hegerl, der auch Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist. Und so solle man den Erschöpfungszustand dann auch nennen.

      Trotzdem boomt das Geschäft mit Burnout. Da gibt es Burnout-Bücher, Burnout-Berater, Burnout-Reisen, Burnout-Therapien, sogar Burnout-Pillen. Auch wenn Experten wie Prof. Hegerl warnen. Beispielsweise vor Burnout-Reiseangeboten, die eher Wellness als Therapie bieten: "Jedem depressiv Erkrankten ist dringend von einem Urlaubsantritt abzuraten, denn Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung werden in fremder Umgebung oft noch intensiver und auch langer Schlaf führt eher zu einer Verschlechterung der Depression."

      Können die vielen Angebote den Betroffenen wirklich helfen? Wie unterscheidet man echte Hilfe von Abzockern? Wo sind die Grenzen zur Depression und was passiert, wenn falsch behandelt wird? "Exakt - Die Story" spricht mit Betroffenen und begibt sich auf den Burnout-Markt, um die Angebote kritisch zu hinterfragen.

      Film von Jana Lindner

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.03.2019