• 10.05.2013
      21:02 Uhr
      Reingelegt! Deutschlands größte Trickser, Fälscher und Betrüger | tagesschau24
       

      30 Jahre nach dem Fund angeblicher Hitlertagebücher schaut Das Erste auf Politiker, Kunstfälscher und Komiker, die uns an der Nase herumgeführt haben. Welche Trickser, Fälscher und Betrüger haben die Zuschauer am stärksten bewegt? Beim Votingformat "Reingelegt!" können sie im Internet abstimmen. Als Königin Beatrix am 25. April 1991 in einem blauen Kostüm beim Sitz des Bundespräsidenten in Berlin vorfährt, hat Hape Kerkeling sie alle reingelegt: Sicherheitsdienst, Presse und auch so manchen verunsicherten Bediensteten. Dabei will er doch nur "lecker Mittagessen".

      Freitag, 10.05.13
      21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)
      43 Min.
      Stereo

      30 Jahre nach dem Fund angeblicher Hitlertagebücher schaut Das Erste auf Politiker, Kunstfälscher und Komiker, die uns an der Nase herumgeführt haben. Welche Trickser, Fälscher und Betrüger haben die Zuschauer am stärksten bewegt? Beim Votingformat "Reingelegt!" können sie im Internet abstimmen. Als Königin Beatrix am 25. April 1991 in einem blauen Kostüm beim Sitz des Bundespräsidenten in Berlin vorfährt, hat Hape Kerkeling sie alle reingelegt: Sicherheitsdienst, Presse und auch so manchen verunsicherten Bediensteten. Dabei will er doch nur "lecker Mittagessen".

       

      Der Schwindel fliegt schnell auf, alle lächeln vergnügt zum falschen Spiel, die Zuschauer schütten sich aus vor Lachen. Immer wieder wurde Deutschland reingelegt - etwa von Karl-Theodor zu Guttenberg, der den Vorwurf, in seiner Doktorarbeit abgeschrieben zu haben, zunächst als abstrus bezeichnete und wenige Wochen später doch zurücktrat. Deutschland rieb sich erstaunt die Augen, als der "Fast-Bundestrainer" Christoph Daum einen Haar-Test ankündigte, um zu zeigen, dass er keine Drogen nahm, um dann nach positivem Ergebnis zugeben zu müssen, dass er Kokain genommen hatte.

      Die vielleicht größte Täuschung Deutschlands und vielleicht der Welt ereignete sich vor 30 Jahren. Am 25. April 1983 wartete der "Stern", eine renommierte deutsche Wochenzeitschrift, mit einer Sensation auf. Der Verlag präsentierte Tagebücher von Adolf Hitler. Kurze Zeit später ist klar, der Verlag ist dem Kunstfälscher Konrad Kujau auf dem Leim gegangen.

      Das Erste nimmt das unrühmliche Jubiläum des Hitlertagebuch-Skandals zum Anlass, um die Zuschauer zu fragen: "Welche Schummelei, welche Täuschung hat Sie am meisten bewegt? Seit Anfang März können die Zuschauer im Internet auf www.daserste.de votieren - insgesamt 15 Fälle stehen zur Wahl. War es Chopper, die Geisterstimme aus dem Zahnarztspuknapf? War es die Fleischmafia, die uns Gammelfleisch oder Pferdefleisch unter falschem Namen verkauft hat oder vielleicht doch der "Titanic"-Redakteur, der bei "Wetten, dass..." so tat, als könne er Buntstifte am Geschmack erkennen?

      Auch hier ein Jubiläum - 25 Jahre ist das her. Peer Steinbrück, Wolfgang Schäuble, Sandra Maischberger, Uli Wickert, Campino oder Dieter Nuhr erinnern sich in "Reingelegt!" gemeinsam mit den Zuschauern, blicken zurück auf die Betrüger, Trickser und Täuscher, die auch Teil der deutschen Geschichte sind. Nach den erfolgreichen Doku-Listings zum 50. Geburtstag der Politischen Magazine 2011 und dem 60. Geburtstag der Tagesschau serviert Das Erste nun zum dritten Mal diese neue Form einer Jubiläumssendung. Bei sogenannten Votingformaten, bei denen die Zuschauer die Reihenfolge der Beiträge bestimmen, ging es bisher vor allem um unterhaltenden Themen. Sie werden offenbar vom Publikum aber auch bei politischen Themen gut angenommen. Das zeigt, dass in Doku-Listings auch vermeintlich schwerere Kost leichter aufgenommen wird.

      "Wir wollen den Zuschauern eine neue Form des Erinnerungsfernsehens bieten, schneller, abwechslungsreicher und dennoch gehaltvoll", sagt Redakteur Stephan Brünjes. Autor Dominique Ziesemer ist für "Reingelegt!" wieder tief in die Archive gestiegen. "Es ist erschreckend und amüsierend zugleich, wie oft wir doch schon an der Nase herumgeführt wurden. Auf vieles blickt man heute gelassen zurück, oft kann ich mich aber an die damalige Aufregung noch gut erinnern."

      Film von Dominique Ziesemer

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.03.2019