• 09.05.2013
      06:15 Uhr
      Fakt ist ...! Aus Dresden Albtraum oder zweite Chance - Wem nützt das Sitzenbleiben? | tagesschau24
       

      Müssen schon Kinder lernen, dass zum Leben auch Misserfolge gehören? Brauchen Lehrer Druckmittel, um Schüler zu motivieren? Albtraum oder zweite Chance - Wem nützt das Sitzenbleiben? Über diese und andere Fragen diskutiert "Fakt ist !"-Moderator Andreas F. Rook mit:

      • Carola Damme, Lehrerin am Gymnasium Franziskaneum Meißen
      • Prof. Matthea Wagener, Bildungsforscherin im Bereich Grundschulpädagogik der TU Dresden
      • Konrad Degen, sächsischer Landesschülersprecher mit Erfahrungen im Sitzenbleiben
      • Eva-Maria Stange, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion in Sachsen

      Donnerstag, 09.05.13
      06:15 - 07:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Müssen schon Kinder lernen, dass zum Leben auch Misserfolge gehören? Brauchen Lehrer Druckmittel, um Schüler zu motivieren? Albtraum oder zweite Chance - Wem nützt das Sitzenbleiben? Über diese und andere Fragen diskutiert "Fakt ist !"-Moderator Andreas F. Rook mit:

      • Carola Damme, Lehrerin am Gymnasium Franziskaneum Meißen
      • Prof. Matthea Wagener, Bildungsforscherin im Bereich Grundschulpädagogik der TU Dresden
      • Konrad Degen, sächsischer Landesschülersprecher mit Erfahrungen im Sitzenbleiben
      • Eva-Maria Stange, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion in Sachsen

       

      Welchen Sinn macht das Sitzenbleiben? Eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Und eine Frage, mit der sich in diesen Wochen wieder Tausende Lehrer und auch Eltern herumschlagen müssen - es ist die Zeit, in der die Zeugnisnoten festgelegt werden.

      Kritiker meinen, das Sitzenbleiben sei weder zeitgemäß noch pädagogisch wirksam. Die "Ehrenrunde" vergeude Lebenszeit, koste Millionen und belaste die Kinder emotional in hohem Maße. Also abschaffen, wie immer mehr Bildungsforscher sowie rote und grüne Politiker fordern? Auf keinen Fall, sagen die Befürworter. Das Wiederholungsjahr schließe Bildungslücken, lasse viele Kinder reifen. Außerdem dürfe der Leistungsgedanke nicht aus den Schulen verschwinden. Spätestens in der Arbeitswelt müsse jeder damit umgehen können.

      Laut einer aktuellen Meinungsumfrage befürworten drei Viertel der Deutschen das Sitzenbleiben. Ist die Forderung nach Abschaffung also politischer Populismus? Jedes Bundesland regelt es anders. Sachsen und Sachsen-Anhalt halten an der "Ehrenrunde" fest, in Thüringen können Schüler nur in jedem zweiten Schuljahr sitzenbleiben.

      Bürgerreporterin Ines Klein kümmert sich um die Meinungen und Fragen der Zuschauer, die ihre Fragen mailen könenn an faktist@mdr.de

      Außerdem meldet sie sich aus einem Nachhilfekurs. Hintergrund ist, dass über eine Million deutsche Schüler regelmäßig Nachhilfe-Unterricht nimmt - inzwischen ein Milliarden-Markt.

      "Fakt ist ...!" ist der politische Talk im MDR FERNSEHEN. Das Thema der Woche wird hier diskutiert - kontrovers, emotional, hintergründig. Die Sendung kommt im wöchentlichen Wechsel aus Magdeburg, Erfurt und Dresden.

      In der Sendung sollen auch die Zuschauer zu Wort kommen - über Briefe, E-Mails, Web-Chat oder Straßenumfragen. Die Meinungen, Wünsche, Ängste der Menschen übermitteln unsere "Bürgermoderatoren" live im Studio an die prominenten Talk-Gäste.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2019