• 21.10.2011
      00:30 Uhr
      Leben in der Todeszone - Alltag nach Fukushima Aus der Reihe "WDR Weltweit" | tagesschau24
       

      Minamisoma wurde wie kaum eine andere Stadt heimgesucht von Erdbeben, Tsunami und Super-Gau. Die gesamte Stadt wurde überspült. Tagelang lagen Verschüttete und Tote unter den Trümmern.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21.10.11
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Minamisoma wurde wie kaum eine andere Stadt heimgesucht von Erdbeben, Tsunami und Super-Gau. Die gesamte Stadt wurde überspült. Tagelang lagen Verschüttete und Tote unter den Trümmern.

       

      Die Überlebenden kauerten zu Hause bei geschlossenen Fenstern. Sie fürchteten die radioaktive Wolke aus Fukushima. Kaum ein Helfer traute sich hinein in die verstrahlte, zerstörte Stadt. Erst nach einem verzweifelten Hilferuf des Bürgermeisters kam die ersehnte Hilfe. Seine Videobotschaft ging um die ganze Welt.

      Ein halbes Jahr nach der Katastrophe reisen Japan-Korrespondent Philipp Abresch und sein Team nach Minamisoma. Sie erleben eine Stadt im radioaktiven Niemandsland. Viele Menschen haben ihre Häuser aufgeben müssen. Sie liegen zu nah an den havarierten Reaktoren von Fukushima. Andere wollen sich ihr altes Leben zurückerobern: Die ersten Geschäfte haben geöffnet, auch der Golfplatz, einige Kindergärten. Im Ozean warten die Surfer wieder auf Wellen.

      Bansho Miura ist der gute Geist des Sperrgebietes. Früher war er Surfer auf Okinawa. Dann tauschte er den Neopren-Anzug gegen eine Mönchskutte. Seitdem kümmert sich Bansho Miura um die vielen Opfer der Dreifach-Katastrophe vom 11.März. "Heart Care Rescue" nennt er seinen Verein: Die Herzensretter. Seit Monaten fährt er zu den Menschen entlang der verstrahlten Zone. Er hat Essen und Trinken dabei und ein Ohr für die vielen Probleme des Alltags im Ausnahmezustand.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21.10.11
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.01.2021